25.02.2021, 15:10 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Wie viel streamen ist zu viel? funk beleuchtet Online-Sucht

Sarah gibt Tipps, wie man die Zeit am Smartphone besser kontrollieren kann.
Copyright: ZDF/ [F] Johanna Wittig / [M] funk

Wann wird das eigene Medienverhalten zu einem ernsthaften Problem? Und ab wann ist es eine Sucht? Ab sofort gibt das funk-Format "So Many Tabs" auf YouTube und funk.net sieben Tipps, um die Smartphone-Zeit besser kontrollieren zu können. "So Many Tabs" wird vom ZDF für funk produziert.

Auch wenn manche Menschen seit Jahren davon sprechen, offiziell existiert keine Krankheit namens Smartphone-Sucht. Doch 2018 hat die Weltgesundheitsorganisation zumindest die Computerspielsucht in den offiziellen Katalog der Krankheiten aufgenommen. Aber weder der übermäßige Konsum von Social Media, noch exorbitant viel Zeit am Smartphone oder im Internet zu verbringen, ist derzeit als Sucht angesehen. Dennoch ist es für Betroffene wichtig, sich helfen zu lassen, wenn sie ihre Abhängigkeit allein nicht mehr in den Griff bekommen. Die Devise von "So Many Tabs" lautet: Wenn Tech-Konzerne versuchen, unsere Aufmerksamkeit zu hacken, dann schlagen wir eben zurück – mit sieben Lifehacks, um die Zeit am Smartphone besser zu kontrollieren.

Neben "So Many Tabs" beschäftigen sich am Donnerstag, 25. Februar 2021, drei weitere funk-Formate mit dem Thema Online-Sucht: "Y-Kollektiv", "psychologeek", "World Wide Wohnzimmer".

Kontakt:
funk-Presse-Team, Telefon: 0170 − 9177990, presse@funk.net
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/somanytabs

"So many Tabs" auf YouTube

Funk: https://funk.net

Presseseite Funk: https://presse.funk.net

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 25. Februar 2021
ZDF Presse und Information