09.05.2019, 16:58 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Reportagen/Dokumentationen

"WISO"-Trucks themenstark: Mehr als sechs Stunden ZDF-Programm


Seit acht Wochen sind die „WISO“-Trucks bereits in Europa unterwegs.
Copyright: ZDF/Jörg Sarbach

Seit dem 18. März 2019 sind die vier "WISO"-Trucks in Europa unterwegs. Mit ihnen sind ZDF-Reporter auf der Spur der europäischen Warenströme und berichten über die wirtschaftliche und soziale Situation des Kontinents in den Wochen vor der Europawahl. Rund sechs Stunden Informationsprogramm im ZDF haben die "WISO"-Trucks in den zurückliegenden acht Wochen bereits ermöglicht – aufgeteilt auf eine Vielzahl von Beiträgen in Sendungen wie "WISO", "Volle Kanne", "drehscheibe", "ZDF-Mittagsmagazin", "heute – in Europa" und die Nachrichtensendungen der "heute"-Familie. In den noch verbleibenden zwei Wochen bis zur Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019, sind die "WISO"-Trucks weiter im ZDF-Programm sichtbar: Die große "WISO"-Dokumentation "Mit 500 PS durch Europa – Unterwegs mit dem WISO-Truck" ist unter anderem am Montag, 20. Mai 2019, 19.25 Uhr, im ZDF zu sehen – in dieser Doku wird ein "WISO"-Truck in Frankreich und Spanien, ein anderer in Ungarn und Rumänien begleitet (in ZDFinfo bereits am Sonntag, 19. Mai 2019, 20.15 Uhr, zu sehen).

"WISO"-Moderator Marcus Niehaves, der die Idee hatte, die "WISO"-Trucks in Zeiten von Brexit- und Europa-Diskussionen auf den Weg zu schicken, bilanziert: "Wir können gerade mit Blick auf Binnenmarkt und Warenströme die Fakten, Einordnungen und Hintergründe am besten über starke Geschichten transportieren. Unser Ziel war und ist es, mit den 'WISO'-Trucks möglichst viele Geschichten in Europa einzusammeln, die mit Wirtschaft und Sozialem in der EU und auf dem gesamten Kontinent zu tun haben – und vieles davon ist bereits im TV, online und in den sozialen Medien präsent. Auch in den kommenden zwei Wochen tragen die '‚WISO'‘-Trucks dazu bei, dass Menschen von 'ihrer' EU erzählen und sagen, was Europa derzeit bringt und was auf der Strecke bleibt."

Die vier "WISO"-Trucks sind themenstark unterwegs: Von den Arbeitsbedingungen der Lkw-Fahrer in der EU über einen Infrastrukturvergleich zwischen Deutschland, Frankreich und Spanien bis zu der Frage, wie sinnvoll der Transport von Gemüse durch Europa eigentlich ist, reichen die Beiträge. Aber auch einem "Teuer oder billig"-Test in Sachen Gurken, dem Produkt, das in der EU schon wegen der einstmals festgelegten Gurkenkrümmung berühmt ist, verschafft der "WISO"-Truck einen zusätzlichen Hintergrund. Auch der Transport von Bier war bereits ein "WISO"-Truck-Thema: "Straße oder Schiene: Wer gewinnt das Logistik-Rennen?" Elektro-Lkw in Skandinavien, das Tanken in Europa oder auch der internationale Autobahn-Vergleich sind weitere Beiträge, die auf der Tour der "WISO"-Trucks möglich wurden. Und in den kommenden zwei Wochen stehen noch weitere Themen aus dem europäischen Binnenmarkt und über Profiteure und Verlierer des grenzenlosen Warentauschs auf dem ZDF-Programm – nicht nur bei "WISO", montags um 19.25 Uhr im ZDF.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/europawahl und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/unterwegs-mit-dem-wiso-truck/ 

https://wiso.zdf.de

https://twitter.com/zdfwiso

Mainz, 9. Mai 2019
ZDF Presse und Information