31.05.2021, 16:03 Uhr - Kultur, Preise, Reportagen/Dokumentationen

ZDF-Doku "Die letzten Zeugen von Auschwitz" beim WorldFest-Houston geehrt


Die Amerikanerin Lori Gross Ripps besucht Auschwitz im Rahmen einer Polenreise, die sie gemeinsam mit anderen Kindern von Überlebenden angetreten hat.
Copyright: ZDF/Frank Vieltorf

Für ihre ZDF-"Frontal 21"-Dokumentation "Die letzten Zeugen von Auschwitz – Mahner der Zukunft" ist Beate Frenkel (Redaktion "Frontal 21") beim WorldFest-Houston/Texas mit dem Gold Remi Award ausgezeichnet worden. Der Film ist in der ZDFmediathek verfügbar.

Im Film kommen Zeitzeugen in Deutschland, in New York und in Thessaloniki zu Wort. Sie alle haben Auschwitz überlebt und beobachten sehr genau, wie es den Rechtspopulisten in Europa gelingt, mit nationalistischen und antisemitischen Tönen Wähler zu gewinnen.

Der Film begleitet Überlebende der zweiten und dritten Generation nach Auschwitz und ins nahegelegene Bedzin, wo sie nach Spuren ihrer Familien suchen. Sie fragen sich: Wie können sie die Erinnerung an die Ermordeten wach halten und wie verhindern, dass verharmlost und vergessen wird? Für die "Frontal 21"-Dokumentation sprach Frenkel mit Überlebenden und deren Nachfahren, die in Deutschland geblieben sind.

Das ZDF zeigte den Film am 27. Januar 2020 im Rahmen eines Programmschwerpunkts anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz, des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts und des deutschen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus.

Das WorldFest-Houston International Film Festival findet jährlich im April statt und wurde 1968 als International Film Society gegründet.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

"Die letzten Zeugen von Auschwitz – Mahner der Zukunft" in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/xlsvy/

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 31. Mai 2021
ZDF Presse und Information