21.05.2018, 10:00 Uhr - Dreharbeiten, Film, Serien

ZDF dreht fünf neue Filme der "Herzkino"-Reihe "Inga Lindström"


Thomas Etzold (Kamera), Paula Schramm (Rolle: Jette), Max Woelky (Rolle: Steffen), Stefanie Sycholt (Regie).
Copyright: ZDF/Arvid Uhlig

Im ersten von fünf neuen "Inga Lindström"-Filmen erfährt Jette (Paula Schramm), dass sie bei der falschen Familie aufwuchs. Der "Herzkino"-Film mit dem Arbeitstitel "Die vielen Leben der Jette Johannsen" entsteht seit Montag, 14. Mai 2018, in Schweden. Neben Paula Schramm stehen Marion Kracht, Max Woelky, Leonard Lansink, Franz-Xaver Brückner und viele andere vor der Kamera. Stefanie Sycholt führt Regie und schrieb das Drehbuch.

Seit Jahren kümmert sich Kellnerin Jette um ihren erblindenden Vater Henrik (Leonard Lansink). Nun muss sie erfahren, dass sie bei der Geburt vertauscht wurde und eigentlich aus der wohlhabenden Familie Borgen stammt. Jette, die von Henrik allein großgezogen wurde, sehnt sich danach, ihre wahre Mutter (Marion Kracht) kennenzulernen. Doch Nele (Nina Brandt), die an Jettes Stelle bei den Borgens aufwuchs, und ihr Bruder Malte (Tobias van Dieken) wollen um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Denn Jette hätte Anspruch auf ihren Anteil an der familieneigenen Firma. Kurzerhand setzen sie Anwalt Steffen Kronberg (Max Woelky) auf den Fall an: Er soll Jette mit allen Mitteln von der Familie fernhalten. Doch Steffen verliebt sich prompt in sie.

Das ZDF wird in diesem Sommer noch vier weitere "Inga Lindström"-Filme produzieren, darunter "Die Braut vom Götakanal" (Arbeitstitel), in dem Emma vor ihrer eigenen Hochzeit davonläuft, weil sie realisiert, dass sie weniger ihren Verlobten Paul als vielmehr dessen gesamte Familie heiraten wird. "Das Geheimnis der Roseninsel" (Arbeitstitel) dreht sich um die Archäologin Emilia, die sich unter einem Vorwand bei der angesehenen Familie Nordquist einschleicht und dort ein düsteres Geheimnis aufdeckt. "Der Weg nach Klädesholmen" und "The Missing Man" sind die Arbeitstitel zweier weiterer "Inga Lindström"-Verfilmungen.

Die "Inga Lindström"-Reihe wird im Auftrag des ZDF von der Bavaria Fiction GmbH (Produzent: Ronald Mühlfellner) produziert. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Alexander S. Tung. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2018. Sendetermine stehen derzeit noch nicht fest.

http://herzkino.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/herzkino

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12154, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/ingalindstroem

 

Mainz, 21. Mai 2018
ZDF Presse und Information