03.04.2017, 11:52 Uhr - Dreharbeiten, Serien

ZDF dreht neue Folgen "Notruf Hafenkante"

Team von der Waterkant seit zehn Jahren im Einsatz

Die Schauspieler der "Notruf Hafenkante" am Set der neuen Staffel. Von links: Matthias Schloo, Sanna Englund, Harald Maack, Janette Rauch, Serhat Cokgezen.
Copyright: ZDF/Boris Laewen

Zwölfte Staffel für die ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante": Derzeit werden in Hamburg 28 neue Folgen der Vorabendserie gedreht. Seit mittlerweile zehn Jahren (Serienstart: 4. Januar 2007) sind die Beamten des Polizeikommissariats 21 an der Hamburger Hafenkante und die Ärzte des nahe gelegenen Elbkrankenhauses im Einsatz. Auch weiterhin dabei sind: Sanna Englund, Rhea Harder-Vennewald, Janette Rauch, Matthias Schloo, Bruno F. Apitz, Serhat Çokgezen, Hannes Hellmann und Harald Maack für das PK 21. Als Ärzte und medizinisches Personal im EKH agieren Gerit Kling, Fabian Harloff, Manuela Wisbeck und andere. Inszeniert werden die Folgen von Oren Schmuckler, Dustin Loose, Dietmar Klein, Felix Ahrens, Neelesha Barthel, Nina Wolfrum und anderen.

Zuletzt wurde die ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante" von der Hamburger Polizei mit dem "Polizeistern 2017" geehrt. Die Auszeichnung wird an Produktionen, Institutionen und Personen verliehen, die sich um die Darstellung der Polizei Hamburg in der Öffentlichkeit verdient gemacht haben.

"Notruf Hafenkante" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH, die Produzentin ist Ines Karp, Producerin Martina Lebküchner. Die Redaktion im ZDF liegt bei Thorsten Ritsch und Andreas Jakobs-Woltering. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember 2017. Neue Folgen von "Notruf Hafenkante" sind ab Herbst 2017, immer donnerstags, 19.25 Uhr, zu sehen.

http://notrufhafenkante.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDFkrimi

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 – 66985-171;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/notrufhafenkante

Mainz, 3. April 2017
ZDF Presse und Information