02.05.2019, 14:04 Uhr - Dreharbeiten, Film, Serien

ZDF dreht neue Folgen "Team Alpin"


Daniel Fritz (als Uli Dobner), Daniel Gawlowski (als Rupert Dobner) und Johanna von Gutzeit (als Martina Stadler)
Copyright: ZDF/Stefanie Leo

In Reith im Alpbachtal und in Innsbruck entstehen seit Dienstag, 30. April 2019, zwei Filme der ZDF-Reihe "Team Alpin" mit den Arbeitstiteln "Kein Weg zu weit" und "Zweite Freiheit". In den neuen Episoden sind die Freunde Martina, Uli und Rupert mit ihrer Alpinschule nicht nur als Bergführer, sondern auch menschlich gefordert. Neben den Hauptdarstellern Johanna von Gutzeit, Daniel Fritz und Daniel Gawlowski stehen Patricia Meeden, Olivia Pascal, Johann Schuler und viele andere vor der Kamera. Regie führt Josh Broecker.

In "Kein Weg zu weit" (Buch: Regine Bielefeldt, Jürgen Matthäi) wird der Bergurlaub für die Patchwork-Familie von Cathrin (Kathrin von Steinburg) und Frank (Josef Heynert) zur Zerreißprobe. Franks Tochter Emma (Moana Maria Goetze) nimmt nur missmutig an den Aktivitäten teil. Beim Canyoning kommt es zum Streit: Emma und Cathrins Sohn Linus (Timo Hack) hauen ab und verlaufen sich in einer Höhle.

In "Zweite Freiheit" (Buch: Jürgen Matthäi) lebt der eigenbrötlerische und verschlossene Gregor (Stipe Erceg) allein in einem Wohnwagen. Als er seinen Job bei der Gemeinde Engerberg verliert, bietet Martina ihm Arbeit in der Alpinschule an. Nach und nach öffnet sich Gregor und gesteht ihr eine dunkle Vergangenheit.

"Team Alpin" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie, Köln (Produzenten: Gabriele Graf und Wolfgang Cimera). Sophie Venga Fitz ist die verantwortliche Redakteurin im ZDF. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2019, die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/teamalpin

http://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 2. Mai 2019
ZDF Presse und Information