31.01.2018, 11:56 Uhr - Dreharbeiten, Film, Serien

ZDF dreht vierten "Solo für Weiss"-Krimi mit Anna Maria Mühe


Nora (Anna Maria Mühe) und Simon (Jan Krauter) suchen Murat. Doch der ist verschwunden.
Copyright: ZDF/Marion von der Mehden

In Hamburg, Lübeck und Kiel entsteht für das ZDF ab Mittwoch, 31. Januar 2018, der vierte Film mit Anna Maria Mühe als LKA-Zielfahnderin Nora Weiss mit dem Arbeitstitel "Solo für Weiss – Für immer schweigen".

In weiteren Rollen spielen Jan Krauter, Peter Jordan, Hannes Hellmann, Rainer Bock, Natalia Rudziewicz, Ole Puppe, Johanna Gastorf, Maren Eggert, Hanns Zischler und andere. Maria von Heland inszeniert den "Fernsehfilm der Woche" nach einem Buch von Mathias Klaschka.

Nach langer Suche kann LKA-Zielfahnderin Nora Weiss den mutmaßlichen Sexualstraftäter Karl Strasser (Ole Puppe) stellen und verhaften. Allerdings wird Strasser einen Tag später aufgrund eines Formfehlers wieder aus der Haft entlassen. Zur gleichen Zeit wird in Lübeck ein angesehener syrischer Arzt bei einem Bombenanschlag getötet. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Simon Brandt (Jan Krauter) von der Kripo Lübeck versucht Nora unter extremem Zeitdruck herauszufinden, ob es sich bei dem Mord um einen Terroranschlag handelt.

Eine erste Spur führt sie zu Karin Brendner (Johanna Gastorf), deren elfjähriger Sohn wenige Monate zuvor von dem ermordeten Arzt operiert wurde und nach frühzeitiger Entlassung aus dem Krankenhaus verstarb. Sie gibt dem Arzt die Schuld am Tod ihres Sohnes, und dessen älterer Bruder stellt sich als Sprengstoffexperte heraus. Als Nora und Simon ihn befragen wollen, ergreift er die Flucht und taucht unter. Die Zielfahnderin muss den Flüchtigen so schnell wie möglich aufspüren, da sich womöglich noch andere Personen in Gefahr befinden. Währenddessen kommt der aus der Haft entlassene Strasser Nora gefährlich nah.

Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, Jutta Lieck-Klenke, Hamburg. Daniel Blum ist der verantwortliche ZDF-Redakteur. Die Dreharbeiten dauern bis 3. März 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDFkrimi

Ansprechpartnerin: Susanne Priebe, Telefon: 040 – 66985180,
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/solofuerweiss

 

Mainz, 31. Januar 2018
ZDF Presse und Information