13.02.2020, 12:01 Uhr - Film

ZDF-Free-TV-Premiere: "Im Visier des Killers"

Unerbittlich verfolgt Cale Erendreich (David Tennant) den Mann, der ihn als Serienkiller entlarven könnte. Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media /

In dem Thriller "Im Visier des Killers" gerät ein Gelegenheitsdieb bei einem nächtlichen Einbruch an einen skrupellosen Mörder. Zu sehen ist die Free-TV-Premiere am 17. Februar 2020, 22.15 Uhr, im Montagskino des ZDF. Unter der Regie von Dean Devlin spielen David Tennant ("Dr. Who"), Robert Sheehan, Carlito Olivero und andere.

Sean (Robert Sheehan) und sein Freund Derek (Carlito Olivero) arbeiten als "Einparker" für das Restaurant "Nino's". Mit den Autoschlüsseln erhalten sie häufig auch die Haustürschlüssel der Gäste. Da Sean und Derek immer knapp bei Kasse sind, brechen sie abwechselnd in die Häuser der Leute ein, die ahnungslos im "Nino's" speisen. Der Einbruch in die Villa des arroganten Cale Erendreich (David Tennant), der die beiden Einparker äußerst herablassend behandelt, bereitet Sean ein besonderes Vergnügen. Im Haus macht er eine furchtbare Entdeckung: Erendreich hält in einem geheimen Zimmer eine junge Frau gefangen – gefesselt und geknebelt. Als Erendreich vorzeitig das Restaurant verlässt, flieht Sean, ohne das Opfer befreien zu können. Noch in derselben Nacht wendet er sich an die Polizei, um der jungen Frau zu helfen. Doch Erendreich  bemerkt, dass jemand in seinem Haus war, und ist gut vorbereitet, als eine Polizeistreife an seiner Tür klingelt. Er ahnt, wer ihm auf die Schliche gekommen sein könnte, und startet einen mörderischen Rachefeldzug.

"Im Visier des Killers" steht für akkreditierte Journalisten zur Ansicht im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/imvisierdeskillers

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 13. Februar 2020
ZDF Presse und Information