31.08.2021, 18:00 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

ZDF im virtuellen Austausch mit Produzentinnen und Produzenten

Großes Interesse an der zweiten Online-Ausgabe des ZDF-Produzententags

von links: Dr. Norbert Himmler, Dr. Thomas Bellut, Dr. Peter Frey
Copyright: ZDF/Jana Kay

Mehr als 500 Produzentinnen und Produzenten haben am Dienstag, 31. August 2021, den virtuellen Produzententag des ZDF live mitverfolgt. Bereits zum siebten Mal präsentierten Programmverantwortliche des ZDF auf dem Branchenevent die Programmstrategie für das kommende Jahr und stellten sich den Fragen der Teilnehmenden. Coronabedingt fand der Produzententag in diesem Jahr zum zweiten Mal als virtuelle Veranstaltung statt. Im Zentrum der 17 Online-Workshops aus allen Programmbereichen der ZDF-Familie standen in diesem Jahr die Themen Zielgruppenansprache, Vielfalt und Distribution. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Produzentenlandschaft wurden zukünftige Programmvorhaben und Chancen der Zusammenarbeit diskutiert.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut würdigte in seiner Eröffnungsrede die innovative Kraft und Relevanz der Kreativbranche in diesen besonderen Zeiten und dankte den deutschen TV-Produzentinnen und -Produzenten für die produktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Bellut: "Die Coronakrise hat auch die Bedeutung der seriösen und verlässlichen Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien gestärkt. Vertrauen ist ein hohes Gut, das wir alle täglich pflegen müssen – Sender und Produktionsfirmen gemeinsam."

Das ZDF ist mit mehr als 650 Millionen Euro auch 2021 der größte Einzelauftraggeber in der deutschen TV-Produktionswirtschaft. Bellut kündigte an, das ZDF wolle im Jahr 2022 Aufträge in Höhe von rund 700 Millionen an die Branche geben.

ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler und ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey betonten ebenfalls die kreative und konstruktive Zusammenarbeit des ZDF mit der Branche in der Coronakrise und präsentierten ihre Visionen für die strategische Programmausrichtung des ZDF sowie der Partner- und Digitalprogramme in den kommenden Jahren.

In den anschließenden Workshops stellten die Programmverantwortlichen des ZDF die Bedarfe ihrer Sendeplätze sowie non-lineare Programmvorhaben vor. In anregenden Diskussionen tauschten sich die ZDF-Mitarbeitenden zusammen mit den Produzentinnen und Produzenten unter anderem zu Zielgruppenansprache, nachhaltigen Workflows und aktuellen Herausforderungen der Distribution aus.

Der ZDF-Produzententag ist Bestandteil der Transparenzvereinbarung zwischen dem ZDF und der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen (https://transparenz.zdf.de). Über das ZDF-Unternehmensportal konnten sich interessierte Produzentinnen und Produzenten im Vorfeld für die Veranstaltung anmelden.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/produzententag2021 

Transparenzportal des ZDF: https://www.zdf.de/zdfunternehmen/transparenz-100.html 

Mainz, 31. August 2021
ZDF Presse und Information
https://twitter.com/ZDFpresse