16.05.2019, 12:21 Uhr - Dreharbeiten, Film

ZDF koproduziert internationalen Thriller "Postcard Killings"


Journalistin Dessie (Cush Jumbo) stößt nach Erhalt einer Postkarte auf das Ermittlerteam, den deutschen Kommissar Bubeck (Joachim Król) und US-Detective Jacob Kanon (Jeffrey Dean Morgan).
Copyright: ZDF/Damir Sagolj

Das ZDF ist Koproduzent des internationalen Thrillers "Postcard Killings", der derzeit in Großbritannien, Schweden und Norwegen entsteht. Regie führt Oscar-Preisträger Danis Tanovíc. Andrew Stern und Ellen Furman adaptierten die Romanvorlage des Krimi-Bestsellers von James Patterson und Liza Marklund. In der Hauptrolle ist Jeffrey Dean Morgan zu sehen. Zum internationalen Ensemble gehören außerdem Famke Janssen, Joachim Król und Cush Jumbo.

US-Detective Jacob Kanon (Jeffrey Dean Morgan) reist nach London, um dort seine frischvermählte Tochter und deren Ehemann zu besuchen. Am Flughafen wird er von Scotland Yard in Empfang genommen. Man hat in einem Hostel ein ermordetes Pärchen gefunden. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um Jacobs Tochter und Schwiegersohn handelt. Die Leichen wurden auf rituelle Weise drapiert und verweisen auf ähnlich gelagerte Mordfälle in anderen europäischen Metropolen. Und tatsächlich muss der US-Cop den Leichnam seiner Tochter identifizieren. Gegen den Willen der britischen Behörden mischt er sich in die weiteren Ermittlungen ein.

Bald schon findet er heraus, dass der Killer seine Tötungsabsichten per Postkarte ankündigt. Als Adressaten sucht er sich in verschiedenen EU-Ländern jeweils einen Journalisten aus. Als die schwedische Reporterin Dessie (Cush Jumbo) eine Postkarte erhält und Kontakt zur Polizei aufnimmt, macht sich Jacob auf den Weg dorthin. Auch der deutsche Kommissar Bubeck (Joachim Król) stößt zum Ermittlerteam: In München hat man ebenfalls eine schreckliche Entdeckung gemacht.

"Postcard Killings" ist eine ZDF-Koproduktion mit Wild Bunch Germany (Produzent: Marc Gabizon) und Good Films Collective (Produzentin: Miriam Segal). Die ZDF-Redaktion hat Doris Schrenner. Die Produktion entsteht für das Montagskino. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/postcardkillings

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 16. Mai 2019
ZDF Presse und Information