20.02.2018, 13:21 Uhr - Film, Serien

ZDF-Krimireihe "Letzte Spur Berlin" startet mit siebter Staffel


Das Team der Vermisstenstelle: v.l.n.r. Lucy Elbe (Josephin Busch), Oliver Radek (Hans-Werner Meyer), Mina Amiri (Jasmin Tabatabai) und Alexander von Tal (Aleksandar Radenkovic).
Copyright: ZDF/Oliver Feist

In der ZDF-Krimireihe "Letzte Spur Berlin" klärt das Team der Berliner Vermisstenstelle Schicksale vermisster Personen. Am Freitag, 23. Februar 2018, 21.15 Uhr, startet die siebte Staffel der Serie mit zwölf neuen Folgen. Neu im Team ist von der zweiten Folge an Alexander von Tal, dargestellt von Aleksandar Radenković. Er übernimmt den Platz von Mark Lohmann (Bert Tischendorf). Weiter dabei sind Kriminalhauptkommissar Oliver Radek (Hans-Werner Meyer) und seine Kolleginnen Mina Amiri (Jasmin Tabatabai) und Lucy Elbe (Josephin Busch). In Episodenrollen spielen Bettina Zimmermann, Nadeshda Brennicke, Stephan Grossmann, Adina Vetter, Kai Lentrodt, Alma Leiberg, Christina Große, Vinzenz Kiefer, Deborah Kaufmann, Felix Kramer, Stephan Luca, Anne Ratte-Polle, Robert Schupp, Barnaby Metschurat, Gesine Cukrowski und andere.

Als Kriminaloberkommissar Mark Lohmann im Einsatz auf einen Kindesentführer schießen muss, tritt sein altes Trauma wieder auf – eine merkwürdige Lust, die er schon einmal bei einem Rettungsschuss spürte. Direkt nach dem Einsatz verschwindet er spurlos. Marks Verschwinden treibt einen Keil zwischen Lucy und ihre Kollegen Radek und Mina, denn sie hatte viel zu lange Marks Fehlverhalten, seine Exzesse mit Sex-, Alkohol- und Drogen, gedeckt.

Die drei haben noch mit Marks Verlust zu kämpfen, als ein neuer Kollege in der Vermisstenstelle auftaucht. Alexander von Tal ist ein Einzelgänger, wirkt überheblich und manchmal rücksichtslos. Verdächtige oder Betroffene konfrontiert er unverblümt mit der Wahrheit, was häufig erfolgreich ist, Radek aber auf die Palme bringt. Der Chef der Vermisstenstelle vermutet, dass ihm der Neue aufgedrückt wurde, um ihn zu beobachten. Mina teilt Radeks Befürchtungen nicht, Alexanders Art fasziniert sie. Obwohl der Ermittler um einiges jünger ist als sie, bahnt sich zwischen den beiden etwas an. Das hat für Mina und ihre Familie ungeahnte Konsequenzen. Und auch Lucy schlägt sich mit Familienfragen herum.

https://presseportal.zdf.de/pm/letzte-spur-berlin-2/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 – 2099-1093; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/letztespurberlin

 

Mainz, 20. Februar 2018
ZDF Presse und Information