05.03.2020, 13:21 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles

ZDF-"Moma vor Ort" aus Koblenz

Andreas Wunn in Koblenz
Copyright: ZDF/Josh Schlasius

Das "ZDF-Morgenmagazin" verlässt mit der Reihe "Moma vor Ort" erneut das Studio und sendet diesmal aus Koblenz: Am Mittwoch, 11. März 2020, 6.00 bis 9.00 Uhr, steht das Thema "Angriff auf die Retter: Wenn Feuerwehr und Polizei zu Opfern werden" im Mittelpunkt der Sendung. ZDF-Moderator Andreas Wunn berichtet jede halbe Stunde live aus der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz und spricht mit Koblenzer Rettungskräften sowie Fachleuten und Politikern. Erwartet werden unter anderem Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Oberbürgermeister David Langner und Branddirektor Meik Maxeiner.

Sie sind im Einsatz, um uns zu helfen. Rund um die Uhr erreichbar, immer in Alarmbereitschaft. Manche riskieren ihr eigenes Leben, um andere zu retten. Dennoch werden Feuerwehr, Polizei und Sanitäter während ihres Einsatzes immer häufiger beleidigt, beschimpft und angegriffen. Verlässliche Zahlen gibt es nicht, doch der Respekt vor den Helfern scheint zu schwinden. Was sind die Gründe? Und was passiert, wenn Helfer zunehmend selbst zu Opfern werden? Reicht eine Strafverschärfung? Darüber diskutiert Moderator Andreas Wunn mit seinen Gästen.

Am Vorabend der Sendung, am Dienstag, 10. März 2020, 18.30 bis 19.30 Uhr, geben Chefredakteur Peter Frey, die Leiterin des ZDF-Landesstudios Rheinland-Pfalz Susanne Gelhard sowie Andreas Wunn, Leiter der Redaktionen "ZDF-Morgenmagazin" und "ZDF-Mittagsmagazin", Einblicke in die Berichterstattung des ZDF. Sie stellen sich den Fragen und der Kritik der Bürgerinnen und Bürger und laden gemeinsam mit der Rhein-Zeitung zur offenen Diskussion ein. Peter Burger, Chefredakteur Rhein-Zeitung, moderiert die Diskussion. Veranstaltungsort ist der Historische Rathaussaal, Willi-Hörter-Platz 1.

Der Bürgerdialog wird live gestreamt auf https://facebook.com/morgenmagazin und auf https://heute.de. Darüber hinaus sind alle Inhalte rund um die Bericht-erstattung auf Twitter unter dem Hashtag #ZDFmomavorOrt und auf Facebook zu finden.

Mit "Moma vor Ort" geht das "ZDF-Morgenmagazin" an Brennpunkte in Deutschland, greift Probleme auf, die das ganze Land betreffen, und kommt mit den Bürgerinnen und Bürgern direkt ins Gespräch.

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 − 2099-1093;
Presse-Desk, Telefon: 06131 − 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfmorgenmagazin

Sendungsseite: https://zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin

Das ZDF in den Bundesländern: https://kurz.zdf.de/eTy/

https://twitter.com/morgenmagazin

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 5. März 2020
ZDF Presse und Information