Bitte beachten Sie: Am Dienstag, 12. Juli 2022, finden ganztägig Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit werden die Presseportalinhalte nicht zur Verfügung stehen.
31.03.2022, 16:50 Uhr - Kinder, Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Reportagen/Dokumentationen, Unternehmen

ZDF-Nachrichtensendungen mit ukrainischen Untertiteln


heute
Copyright: ZDF/BDA Creative

Erweitertes Informationsangebot für Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind: Die "heute"-Ausgabe um 19.00 Uhr und das "heute journal" sind ab Montag, 4. April 2022, mit ukrainischen Untertiteln in der ZDFmediathek und auf dem "ZDFheute"-Youtube-Kanal in einer eigenen Playlist zu finden. Hinzu kommen weitere ausgewählte Informationsbeiträge aus den Magazinen "auslandsjournal" und "frontal" sowie aus der Doku-Reihe "ZDFzoom", die ebenfalls mit ukrainischen Untertiteln angeboten werden.

"Unsere Nachrichtensendungen bieten ein vielfältiges Bild über die militärischen, politischen und gesellschaftlichen Aspekte des Krieges in der Ukraine", sagt Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin und Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles. "Damit sich Geflüchtete nicht nur über das Kriegsgeschehen in ihrer Heimat informieren können, sondern auch über Alltag und Diskussionen in Deutschland, machen wir unsere Hauptnachrichtensendungen mit ukrainischen Untertiteln im Netz nutzbar."

Die tägliche ZDF-Nachrichtensendung für Kinder "logo!" plant zeitnah ein Angebot mit ukrainischer Sprache. Da "logo!" auch komplizierte Sachverhalte anschaulich und leicht verständlich erklärt, kann die Sendung Kindern und Heranwachsenden unter den geflüchteten Menschen Orientierung geben.

Das ZDF plant zudem, weitere Angebote aus dem Kinder- und Jugendprogramm sowie aus den "Terra X"-Wissensangeboten ukrainisch zu untertiteln.

An Geflüchtete, die der Krieg in der Ukraine zu einem Exil-Leben nach Deutschland führt, richtet sich auch das Job-Portal für Kultur, Film und Medien, das am 31. März 2022 gestartet ist – in ukrainischer, deutscher, englischer und russischer Sprache. Auch das ZDF als Mitglied in diesem Netzwerk der Kultur-, Film und Medienbranche wird dort Stellenangebote einstellen. In diesem Job-Portal unter https://new-start.media sollen zudem zusätzliche Funktionen wie Community-Seiten und das Angebot von Basis-Sprachkursen hinzukommen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

"heute" um 19 Uhr in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr 

"heute journal" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/heute-journal 

ZDFheute in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten 

"ZDFheute Nachrichten" bei Youtube: https://youtube.com/c/ZDFheute 

"logo!"-Themenseite: Krieg in der Ukraine in der ZDFmediathek: https://zdf.de/kinder/logo/krieg-russland-ukraine-102.html 

 

Mainz, 31. März 2022
ZDF-Kommunikation
https://twitter.com/ZDFpresse