12.12.2019, 10:53 Uhr - Kultur, Preise, Sport, Unterhaltung-Show

ZDF präsentiert die "Sportler des Jahres 2019"

Festliche Gala mit Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne


Rudi Cerne und Katrin Müller-Hohenstein moderieren erneut die Gala "Sportler des Jahres" im ZDF.
Copyright: ZDF/Roy Ebner

Es ist die renommierteste Auszeichnung im deutschen Sport: Am Sonntag, 15. Dezember 2019, wird bereits zum 73. Mal der Titel "Sportler des Jahres" verliehen. Das ZDF überträgt traditionell die Bekanntgabe der Gewinner und die feierliche Preisübergabe in Anwesenheit zahlreicher prominenter Gäste aus der Welt des Sports. Die Moderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne begrüßen die ZDF-Zuschauer um 22.15 Uhr aus dem Kurhaus in Baden-Baden und blicken auf das ereignisreiche Sportjahr 2019 zurück. Die Ankunft der Sportstars und prominenten Gäste auf dem Roten Teppich vor dem Kurhaus in Baden-Baden können Interessierte bereits ab 17.30 Uhr im ZDF-Livestream auf https://zdfsport.de verfolgen.

Mit dem Preis werden alljährlich die Sportlerin, der Sportler und die Mannschaft des Jahres geehrt. Die Preisträger werden von Fachjournalisten gewählt, die aus einer Vielzahl von Einzelsportlern und Mannschaften entscheiden müssen.

Wer folgt auf die Vorjahressieger Angelique Kerber, Patrick Lange und die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft? Bei den Damen stehen zahlreiche Kandidatinnen zur Wahl, die sich mit herausragenden Leistungen empfohlen haben. Angefangen mit den Leichtathletinnen Malaika Mihambo (WM-Gold Weitsprung) und Gesa Felicitas Krause (WM-Bronze 3000m Hindernis) über Triathlon-Hawaii-Siegerin Anne Haug bis zur Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann, die auch als "Sportlerin des Jahres" in die Fußstapfen der zurückgetretenen Laura Dahlmeier treten möchte. Aber auch der dominierenden Rodlerin der letzten Jahre, Natalie Geisenberger, und Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann darf man Chancen einräumen – genauso wie Dressur-Königin Isabell Werth, die es mittlerweile auf 20 EM-Titel gebracht hat.

Bei den Männern gab es selten so viele Anwärter wie 2019: Triathlet Jan Frodeno krönte sein Sportjahr mit dem dritten Erfolg beim Ironman auf Hawaii und könnte nach 2015 erneut "Sportler des Jahres" werden. Aber er hat starke Konkurrenz: Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul, der Sensationssieger von Katar, Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock mit Titeln im Freiwasser und im Becken sowie Skispringer Markus Eisenbichler mit WM-Gold auf der Großschanze, im Mixed und in der Mannschaft sind da in erster Linie zu nennen.

In der Kategorie "Mannschaft des Jahres" stehen erneut die erfolgreichen Ruderer des Deutschland-Achters im Blickpunkt; gute Karten haben aber auch die Skispringer und die Dressur-Equipe mit ihren WM- und EM-Erfolgen.

Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 – 70-15715;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos der Gala stehen am Montag, 16. Dezember 2019, ab 10.00 Uhr bereit: https://presseportal.zdf.de/presse/sportlerdesjahres

Sport in der ZDFmediathek: https://zdfsport.de

https://facebook.com/ZDFsport

https://instagram.com/ZDFsport

https://twitter.com/ZDFsport

https://youtube.com/ZDFsport

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 12. Dezember 2019
ZDF Presse und Information