18.07.2019, 15:03 Uhr - Kultur

ZDF präsentiert neue Kulturspots über Kulturschätze in Deutschland

UNESCO-Welterbe Völklinger Hütte und Arp Museum Bahnhof Rolandseck


Dreharbeiten zu ZDF-Kulturspots in der Völklinger Hütte.
Copyright: ZDF/Doris Biagioni

Das ZDF setzt sein Engagement für besondere Kulturorte in Deutschland mit einer neuen Reihe von Fernsehspots fort. Den Anfang macht am Sonntag, 21. Juli 2019, unmittelbar vor der "heute"-Sendung um 19.00 Uhr, das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Rheinland-Pfalz – ein weißer Kulturtempel hoch über dem Rhein mit aufregenden Kunstwerken der Moderne. Am Sonntag, 28. Juli 2019, folgt ein zweiter Kulturspot über die Völklinger Hütte im Saarland, UNESCO-Welterbe und Industriegigant. ZDF-Kulturchefin Anne Reidt: "Die neuen Kulturspots sind anregend und aufregend zugleich. Anregend, weil sie dazu verführen wollen, faszinierende Orte in Deutschland zu entdecken, aufregend, weil sie von großen Kulturleistungen erzählen. Das ZDF geht zur besten Sendezeit auf die Suche nach den großen Highlights unserer Bundesländer".

Hans Arp und seine Frau Sophie Taeuber-Arp, die Miterfinder des Dadaismus, haben zusammen mit anderen herausragenden Künstlern der Moderne im Arp Museum in Remagen Platz gefunden in einem Ensemble, das einen ehemaligen historischen Bahnhof umfasst sowie einen strahlend weißen Neubau des Architekten Richard Meier. Das ehemalige Eisenwerk Völklinger Hütte ist ein weltberühmtes Industriedenkmal des 19. und 20. Jahrhunderts und ein historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst.

In diesem Jahr sind weitere Spots geplant. So wird das ZDF das Staatliche Museum Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern präsentieren, die Kunsthalle im baden-württembergischen Mannheim, den Künstlerort Worpswede in Niedersachsen, das Schloss Gottorf in Schleswig-Holstein und das berühmte Übersee-Museum in Bremen. Bereits auf Sendung sind Spots zur Museumsinsel in Berlin, zu den Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden, dem Bauhaus und der Anna Amalia Bibliothek. Alle Orte werden online auf dem digitalen Kulturangebot ZDFkultur (https://zdfkultur.de) ausführlich vorgestellt.

Mit den Kulturspots knüpft das ZDF an sein langjähriges Engagement für die Rettung, Bewahrung und Rekonstruktion von Baudenkmalen an. Das ZDF hat den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche und die Rettung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar begleitet und verfolgt bis heute die Sanierung und den Wiederaufbau der Berliner Museumsinsel und des Humboldt-Forums sowie die Bauvorhaben an den Kaiserdomen zu Mainz, Speyer und Worms.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfkultur

ZDFkultur in der ZDFmediathek: https://zdfkultur.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 18. Juli 2019
ZDF Presse und Information