02.09.2019, 11:49 Uhr - Film, Serien

ZDF-Reihe "Lena Lorenz" mit Judith Hoersch als Hebamme

Lena Lorenz (Judith Hoersch, l.) unterstützt Melanie Hofmann (Tessa Mittelstaedt) bei der schwierigen Aufgabe, Christoph (Andreas Kiendl) von der Vergewaltigung zu erzählen.
Copyright: ZDF/Susanne Bernhard

Neue Folgen mit neuer Hauptdarstellerin: Ab Donnerstag, 5. September 2019, 20.15 Uhr, übernimmt Judith Hoersch die Titelrolle als Hebamme in der ZDF-Reihe "Lena Lorenz". In den vier Folgen, die bereits ab 4. September 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar sind, spielen in weiteren durchgehenden Rollen Eva Mattes, Raban Bieling, Fred Stillkrauth, Liane Forestieri, Jens Atzorn und Michael Roll. Regie bei  jeweils zwei Filmen führten Sebastian Sorger und Ismail Şahin.

In der ersten Folge "Ein neuer Anfang" kümmert sich Lena um die hochschwangere Melanie Hofmann (Tessa Mittelstaedt), die unter großem Stress steht. Die werdende Mutter vertraut sich der Hebamme an: Sie ist durch eine Vergewaltigung schwanger geworden, und ihr Mann Christoph (Andreas Kiendl) kennt die Wahrheit bisher nicht – zu sehr freut er sich auf das zweite Kind, das sie sich seit Jahren wünschen. Kann Lena der Familie helfen? Privat muss sich die Hebamme an eine Wochenendbeziehung gewöhnen, da ihr Freund Quirin (Jens Atzorn) eine neue Stelle in München antritt.

Ausführliche Informationen zu den vier Folgen in der Pressemappe:
https://presseportal.zdf.de/pm/lena-lorenz-4/

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/lenalorenz

https://www.facebook.com/ZDF

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 2. September 2019
ZDF Presse und Information