08.03.2018, 11:45 Uhr - Preise, Kultur

ZDF überträgt Eröffnungsfeier zur Woche der Brüderlichkeit

Peter Maffay erhält "Buber-Rosenzweig-Medaille"

Peter Maffay
Copyright: ZDF/Margaretha Olschewski

Auf der Eröffnungsfeier zur Woche der Brüderlichkeit werden alljährlich Persönlichkeiten für ihr Engagement im christlich-jüdischen Dialog mit der "Buber-Rosenzweig-Medaille" ausgezeichnet. Preisträger ist in diesem Jahr der Musiker Peter Maffay. Das ZDF überträgt am Sonntag, 11. März 2018, 23.35 Uhr, unter dem Titel "Brücken bauen" eine Zusammenfassung der Feier aus dem Ruhrfestspielhaus zu Recklinghausen.

Peter Maffay wird für sein Eintreten gegen antisemitische und rassistische Tendenzen in Politik, Gesellschaft und Kultur ausgezeichnet. Der Deutsche Koordinierungsrat würdigt mit seiner Entscheidung Maffays langjährigen Einsatz als Musiker mit großem sozialem Engagement. Als Gründer und Schirmherr der Peter Maffay Stiftung, die benachteiligten Kindern Auszeiten vom Alltag in stiftungseigenen Ferieneinrichtungen ermöglicht, fördere er das Bewusstsein der Projektteilnehmenden für Toleranz und friedvolle Koexistenz. Ihm sei es wichtig, die nachwachsende Generation zu "jungen Botschaftern für Völkerverständigung" zu machen.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/bruederlichkeit

Mainz, 8. März 2018
ZDF Presse und Information