07.02.2019, 12:57 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

ZDF vereinbart neue Vergütungsregeln für Dokumentaristen


Copyright: ZDF/Corporate Design

Das ZDF, der Bundesverband Regie e.V. und die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. haben eine neue Gemeinsame Vergütungsregel für Dokumentationen und Reportagen vereinbart. Damit sind neben den bereits bestehenden Vereinbarungen zu Fernsehfilmen beziehungsweise fiktionalen Reihen und Serien die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren sowie mit Regisseurinnen und Regisseuren für vollfinanzierte Auftragsproduktionen im dokumentarischen Bereich einvernehmlich geregelt.

Die neue Vereinbarung erfolgt auf der Grundlage der bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich angewendeten Gemeinsamen Vergütungsregel. Sie sieht erneut Verbesserungen für die Autorinnen und Autoren sowie Regisseurinnen und Regisseure vor. Die Vereinbarungen werden vom 1. Januar 2019 an angewendet und gelten für mindestens drei Jahre.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 7. Februar 2019
ZDF Presse und Information