11.12.2020, 13:17 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

ZDFneo verdoppelt Sehvolumen in der ZDFmediathek

ZDF-Intendant Bellut: Digitalkanal punktet beim jungen, netzaffinen Publikum

ZDFneo
Copyright: ZDF/FEEDMEE Design

ZDFneo erzielt 2020 online einen beträchtlichen Zuwachs: Das tägliche Sehvolumen von ZDFneo-Formaten in der ZDFmediathek ist von durchschnittlich 3,5 Millionen Minuten im Jahr 2019 auf 6,8 Millionen gestiegen. 2018 lag der Wert noch bei 1,7 Millionen Minuten.

ZDFneo belegt im aufgelaufenen Jahr zum dritten Mal in Folge den achten Platz unter den deutschen TV-Programmen. Die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer, die den Sender täglich einschalten, steigerte sich leicht auf durchschnittlich 6,85 Millionen.

"Die ZDFmediathek steht immer stärker im Fokus der Programmstrategie von ZDFneo – und das macht sich bezahlt. Mit Serien wie 'Liebe. Jetzt!' oder 'Sløborn' ist es dem Sender im Pandemie-Jahr gelungen, beim jungen, netzaffinen Publikum zu punkten. Diese Stärke wollen wir in den kommenden Jahren weiter ausbauen", kündigte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vor dem Fernsehrat an.

ZDFneo hat auf die Coronakrise und die dadurch veränderten Lebens- und Produktionsbedingungen mit einer Reihe von kurzfristig produzierten Formaten reagiert. Darunter sind fiktionale Produktionen wie "Liebe. Jetzt!", "Lehrerin auf Entzug" und "DRINNEN – Im Internet sind alle gleich", aber auch das Webcomedy-Format "Homies" oder das Social Factual "Familien allein zu Haus" mit Collien Ulmen-Fernandes. Die vor der Corona-Pandemie abgedrehte neoriginal-Serie "Sløborn" über die Ausbreitung eines hoch ansteckenden Virus erwies sich als überaus aktuell und ist mit mehr als 6 Millionen Sichtungen die bislang erfolgreichste ZDFneo-Serie in der ZDFmediathek.

Für das Jahr 2021 sind im Fiktionalen – unter anderem im Bereich Sitcom – zahlreiche neue Stoffe in Planung, die explizit junge Lebensthemen behandeln. Auch neue Factual- sowie Show- und Talkformate werden das Programm von ZDFneo ergänzen.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 11. Dezember 2020
ZDF Presse und Information