23.04.2020, 15:48 Uhr - Kinder, Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

ZDFneo zeigt "Familien allein zu Haus" mit Collien Ulmen-Fernandes


Collien Ulmen-Fernandes
Copyright: ZDF/Oliver Fuchs

Die Coronapandemie hat in diesem Frühjahr alles verändert – gesellschaftlich wie privat. Das ZDFneo-Social-Factual "Familien allein zu Haus" mit Collien Ulmen-Fernandes thematisiert das völlig veränderte Alltagsleben in Familien. Zu sehen ist das Format am Samstag, 25. April 2020, ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek und um 19.30 Uhr in ZDFneo. 

Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes: "Diese Situation legt das Leben auf einen Objektträger. Wie unter dem Mikroskop tritt alles viel deutlicher zutage, jede kleine Schieflage wird sichtbar, sowohl gesellschaftlich, als auch innerfamiliär. Für mich war 'Familien allein zu Haus' eine intensive Erfahrung. Von der Produktion bis zu den individuellen Geschichten, plötzlich ist alles anders. Ich bin, wie alle Familien zurzeit, Teil dieses großen Experiments mit unfreiwilligen Teilnehmern und offenem Ausgang." 

"Familien allein zu Haus" beleuchtet, wie drei Familien, die in Schleswig-Holstein und in Italien leben, mit ihrem neuen Alltag während der Coronakrise zurechtkommen. Mithilfe von fest installierten Kameras filmen sich die Familien in ihrem Zuhause, das nun zusätzlich Schule und Büro geworden ist. Dadurch wird offen und ehrlich gezeigt, wie Eltern und Kinder damit klar kommen, dass Kitas und Schulen geschlossen sind, alle Aktivitäten in den eigenen vier Wänden stattfinden müssen und Eltern zwar zu Hause sind, aber beruflich bedingt häufig keine Zeit haben. In einem persönlichen Videotagebuch halten die Eltern ihre Eindrücke des Tages fest und reflektieren ihr Verhalten und ihre neuen Lebensumstände. 

Unter Berücksichtigung der behördlichen Coronaregelungen nimmt die Moderatorin außerdem Kontakt zu unterschiedlichen Experten und Expertinnen auf. Sie spricht mit der Erziehungswissenschaftlerin und Expertin für digitales Lernen Anke Langner, dem Psychologen des Lernens und Lehrens Henrik Saalbach, der Genderforscherin Stevie Schmiedel, der Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche Ulrike Döpfner und dem Hirnforscher Ralph Dawirs. Dabei geht Collien Ulmen-Fernandes diesen Themen auf den Grund: Wie gut sind Schulen, Schüler und Schülerinnen für das Homeschooling gerüstet, wie wirkt sich der Lockdown auf das Miteinander in den eigenen vier Wänden aus? Wo entstehen Krisen, und welche Lösungen gibt es? Und was macht die Ausnahmesituation mit unserem Rollenverständnis? In die Zukunft geblickt fragt Collien Ulmen-Fernandes außerdem: Welche Erkenntnisse nehmen wir aus dieser Zeit mit? Und was lernen wir daraus? 

Visualisiert werden die Themen durch Tortendiagramme der Kolumnistin und Bloggerin Katja Berlin, deren Rubrik "Torte der Wahrheit" regelmäßig in DIE ZEIT erscheint. 

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 70-12717;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/familienalleinzuhaus 

https://twitter.com/ZDFpresse 

Mainz, 23. April 2020
ZDF Presse und Information