24.08.2021, 12:25 Uhr - Magazine/Interviews, Unterhaltung-Show

ZDFneo zeigt neue Folgen von "Studio Schmitt"


Tommi Schmitt ist Gastgeber der ZDFneo-Show "Studio Schmitt".
Copyright: ZDF/Joachim Gern

Raus aus den Sommerferien, rein ins "Studio Schmitt". ZDFneo-Host Tommi Schmitt ist bereit für sechzehn neue Folgen "Studio Schmitt": Start ist Donnerstag, 26. August 2021, 21.35 Uhr, in ZDFneo. Ab der dritten Folge am 9. September 2021 startet die Show um 22.15 Uhr. In der ZDFmediathek steht die jeweils aktuelle Ausgabe donnerstags bereits ab 20.15 Uhr zur Verfügung.

Tommi Schmitt schaut in der Personality-Show wieder mit seinem eigenen Blick auf die Welt und arbeitet den zeitgenössischen Wahnsinn auf – pointiert und unterhaltsam. Nach dem Motto "Deep Talk statt Small Talk" empfängt Tommi Schmitt jede Woche eine spannende Persönlichkeit und stellt ihr die richtigen Fragen zu relevanten Themen. Spiele und Einspieler inklusive.

Neu im "Studio Schmitt"-Team sind die Berliner Journalistin und Moderatorin Salwa Houmsi und die Kölner Comedienne und Schauspielerin Lena Kupke. Sie sind die neuen Gesichter neben den bekannten Ensemble-Mitgliedern Kurt Prödel und Mona Ameziane.

Gast der ersten Show nach der Sommerpause ist ZDF-Moderator Jochen Breyer. Für die kommenden Ausgaben haben sich bereits weitere namhafte Gäste angekündigt, darunter Bastian Pastewka, Andrea Petković, Samira El Ouassil, Ina Müller, Hazel Brugger und Prof. Dr. Maja Göpel.

Zum Staffelstart startet "Studio Schmitt" einen eigenen Instagram-Kanal (@studioschmitt), auf dem die Zuschauerinnen und Zuschauer regelmäßig mit Inhalten rund um die Show versorgt werden. 

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 701-2717;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/studioschmitt   

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/studio-schmitt/   

 

Mainz, 24. August 2021
ZDF Presse und Information
https://twitter.com/ZDFpresse