25.09.2018, 11:10 Uhr - Preise, Film, Reportagen/Dokumentationen

Zwei FIRST STEPS-Awards für ZDF-Koproduktionen


"Tackling Life": Burkhard (l.) im blau-weißen Trikot der Berlin Bruisers beim letzten Spiel der Saison
Copyright: ZDF/Eugen Gritschneder

Der Dokumentarfilm "Tackling Life" von Johannes List (Buch und Regie), eine Koproduktion mit der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel, ist am Montagabend, 24. September 2018, in Berlin mit dem FIRST STEPS Award in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" ausgezeichnet worden. Für seine Hauptrolle in dem Spielfilm "Oray" von Mehmet Akif Büyükatalay (Buch und Regie) wurde Zejhun Demirov mit dem Götz-George-Nachwuchspreis geehrt.

In der Jury-Begründung zu "Tackling Life" heißt es: "In seinem äußerst sensiblen Porträt zeigt Johannes List, wie menschliches Miteinander und Integration vorbildlich gelingen können und welche Kraft daraus entsteht. Ein Film, der viel Mut macht und gleichzeitig mitreißend, witzig und höchst unterhaltsam ist."

"Tackling Life" schildert den Alltag und die Welt der Mitglieder der ersten schwulen Rugby-Mannschaft Deutschlands, den "Berlin Bruisers". Neben Sport und Selbstinszenierung geht es bei den "Bruisers" – zwischen Selbstverwirklichung und der Suche nach Zugehörigkeit – um Verantwortung und Daseinsbewältigung. Im Wechsel zwischen überhöhtem, rauschhaftem Sporterlebnis und der stillen Beobachtung der Protagonisten entsteht ein Bild von sensiblen und tiefgründigen Menschen, die immer wieder auch Spaß daran haben, spektakulär und laut zu sein. "Tackling Life" ist eine Produktion von if… Productions in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel und der Hochschule für Fernsehen und Film München, gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern. Die ZDF-Redaktion hat Burkhard Althoff.

Den Götz-George-Nachwuchspreis für Zejhun Demirov begründet die Jury: "Realistisch und klischeefrei porträtiert Zejhun Demirov den jungen Oray. Glaubwürdig zeigt er die Selbstzweifel, die Entfremdung von seiner geliebten Frau, die Sehnsucht nach einer Gemeinschaft, irgendwo eine Bedeutung zu haben, dazu zu gehören. Der Film konzentriert sich ganz auf diese Figur, und es ist nicht zuletzt der Spielkunst Zejhun Demirovs zu verdanken, dass wir uns auf ein ganz anderes Bild der islamischen Gemeinschaft einlassen können."

Oray (Zejhun Demirov), ein junger Muslim, spricht im Streit mit seiner Ehefrau Burcu (Deniz Orta) die islamische Scheidungsformel 'talaq' aus. Der Imam seiner neuen Kölner Gemeinde verlangt, dass Oray sich nicht nur drei Monate lang von seiner Frau trennt, sondern sich von ihr scheiden lässt. Oray muss sich entscheiden, ob er ein Leben in der neuen Gemeinde oder ein Leben mit Burcu führen will. "Oray" ist eine Produktion von filmfaust in Koproduktion mit der Kunsthochschule für Medien Köln und ZDF/Das kleine Fernsehspiel, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Christian Cloos.

"FIRST STEPS – Der Deutsche Nachwuchspreis" wird seit 2000 jährlich an herausragende Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten der Filmschulen in den deutschsprachigen Ländern verliehen.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/firststeps

Mainz, 25. September 2018
ZDF Presse und Information