27.09.2017, 16:59 Uhr - Film, Serien, Preise

Zwei ZDF-Produktionen für International Emmy 2017 nominiert

Programmdirektor Himmler: "Kaum eine wichtigere Auszeichnung"

Monika Schöllack (Sonja Gerhardt) und Freddy Donath (Trystan Pütter) sprengen den gediegenen Tanzball mit einer Rock-'n'-Roll-Einlage
Copyright: ZDF/Stefan Erhard

Gleich zweimal steht das ZDF auf der Liste der für den International Emmy 2017 nominierten Produktionen. In der Kategorie "Best Performance by an Actress" steht Sonja Gerhardt für ihre Darstellung der Monika Schöllack in dem Mehrteiler "Ku'damm 56" im Wettbewerb um die renommierte Auszeichnung. In der Kategorie "Short-Form Series" bewirbt sich die Dramedy-Serie "Familie Braun".

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler: "Es gibt weltweit kaum eine wichtigere Auszeichnung als die International Emmys. Ich bin daher sehr erfreut, dass das ZDF in diesem Jahr gleich zweimal nominiert ist: Sonja Gerhardt aus dem Ensemble des Nachkriegs-Mehrteilers 'Kudamm 56' hat diesem Programm Gesicht und Stimme gegeben. In unserer Serie 'Familie Braun' zeigen wir, wie man Rechtsradikalismus mit schwarzem Humor entlarven kann. Ich gratuliere den Nominierten und wünsche viel Erfolg in New York."

Der im März 2016 ausgestrahlte Dreiteiler "Ku'damm 56" schildert das Leben von vier Frauen in einer Berliner Tanzschule des Jahres 1956, die zum Austragungsort für den Kampf zwischen Prüderie und sexueller Revolution wird. Die Geschichten von Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihren drei Töchtern (Sonja Gerhardt, Maria Ehrich und Emilia Schüle) sind charakteristisch für viele Biografien der 1950er Jahre inmitten des Wirtschaftswunders. "Ku'damm 56" ist eine Produktion der UFA FICTION im Auftrag von ZDF und ZDF Enterprises. Produzenten sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict, Producer Marc Lepetit. Die Redaktion im ZDF haben Heike Hempel, Bastian Wagner und Anna Boßlet. Regie führte Sven Bohse nach dem Drehbuch von Annette Hess.

Die Dramedy-Serie "Familie Braun" ging in acht Folgen im Februar/März 2016 mit Humor dem Thema Rechtsradikalismus nach, umschiffte dabei aber konsequent abgedroschene Klischees. Die Neonazis Thomas Braun (Edin Hasanovic) und Kai Stahl (Vincent Krüger) bekommen aus heiterem Himmel eine neue Mitbewohnerin: Lara (Nomie LaineTucker), sechs Jahre, schwarz. Sie ist Thomas' Tochter und das Ergebnis eines vergessenen One-Night-Stands. Laras unangenehme Fragen zeigen mit entwaffnender Arglosigkeit, wie dünn und brüchig seine rechtsextremen Ideologien sind. "Familie Braun" ist eine Koproduktion von Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH und ZDF/Quantum, Das kleine Fernsehspiel. Regie führte Maurice Hübner nach dem Buch von Manuel Meimberg. Die Redaktion haben Lucia Haslauer und Lucas Schmidt.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/emmy

Mainz, 27. September 2017
ZDF Presse und Information