08.10.2021, 11:36 Uhr - Kultur, Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

Zweiteilige "ZDFzeit"-Doku "Wir Wunderkinder" mit Zeitzeugen


Am Beispiel Prominenter wie Katja Ebstein, Roberto Blanco oder Michael Mendl zeichnet der Zweiteiler ein persönlich gefärbtes Bild der 50er und 60er Jahre nach.
Copyright: ZDF/Zornshot

An den Dienstagen, 12. und 19. Oktober 2021, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF die zweiteilige "ZDFzeit"-Dokumentation "Wir Wunderkinder". Prominente erzählen sehr persönlich und anschaulich über ihre Jugend in den 50er und 60er Jahren in Deutschland. Dabei sind Michael Mendl, Roberto Blanco, Katja Ebstein, Winfried Glatzeder, Marianne Koch, Uwe Kockisch, Maren Kroymann, Wolfgang Niedecken, Elke Sommer, Bettina Wegner und Thekla Carola Wied. Sie verraten aufsehenerregende Details aus ihren jungen Jahren, die bislang kaum bekannt sind. Illustriert werden die Berichte durch neu erschlossene Filmaufnahmen aus jener Zeit und szenische Animationen im Stil der Graphic Novel. In der ZDFmediathek sind beide Filme bereits ab Sonntag, 10. Oktober 2021, 10.00 Uhr, verfügbar.

Die erste Folge "Wir Wunderkinder – Zeit des Aufbaus" von Peter Hartl begleitet die Zeitzeugen durch die 50er Jahre. Alle Porträtierten stehen für eine Generation, die in einem damals in West und Ost auseinanderdriftenden Land aufwachsen und es frühzeitig mitgestalten. So auch die angehende Ärztin und Schauspielerin Marianne Koch oder der theateraffine Schüler Michael Mendl. Sie erfahren beide erst spät, wer ihre leiblichen Väter sind und welche unglaublichen Geschichten sich mit deren Schicksal verbinden.

Die zweite Folge "Wir Wunderkinder – Zeit des Wandels" von Annette Köhler widmet sich den 60er Jahren, dem bewegten Jahrzehnt, in dem die Jugend vor allem in Westdeutschland aufbegehrte. Die prominenten Zeitzeugen schildern, wie dieser Zeitabschnitt mit all seinen Brüchen und Krisen ihr Leben entscheidend beeinflusst hat. So ist Katja Ebstein eine Freundin von Benno Ohnesorg. Sein Tod durch eine Polizeikugel während des Staatsbesuchs des persischen Schahs in Berlin 1967 ist Auslöser von Massenprotesten in der ganzen Bundesrepublik. Der Aufstand der Jugend gegen das politische und gesellschaftliche Establishment wird das Land dauerhaft verändern.

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70 - 16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/wir-wunderkinder/

 

Mainz, 8. Oktober 2021
ZDF Presse und Information
https://twitter.com/ZDFpresse