Trailerportal

The True Story of Taylor Swift

Film von Hannah Summer

  • ZDF Mediathek, ab Sonntag, 7. Juli 2024, 5.00 Uhr, drei Jahre lang
  • ZDF info, Montag, 15. Juli 2024, 9.45 Uhr
Trailer downloadbar nach Login (0.20 min)

Inhalt

Das Pop-Phänomen Taylor Swift begeistert Fans auf der ganzen Welt. Sie räumt unzählige Preise ab und stellt Rekorde auf. Ihr gelingt der Sprung von der Countrymusikerin zum Weltstar.

Swift schlägt alle Rekorde: Ausverkaufte Stadien, Millionen Streams, elf Studioalben in 18 Jahren Karriere. Mit den sogenannten „Swifties“ hat sie eine riesige Fangemeinde. Was steckt hinter dem Hype um die Self-Made-Milliardärin; was ist das Geheimnis ihres Erfolgs?

Die Sängerin begeistert sich früh für Countrymusik, schreibt eigene Songs und hat ihre ersten kleinen Auftritte. Mit 16 Jahren unterschreibt sie ihren ersten Plattenvertrag. Im selben Jahr dann das erste Album. Ihre Karriere nimmt rasant an Fahrt auf. Mit dem Mix aus Country- und Popmusik spricht Taylor Swift ein breites Publikum an. Ihre Singles werden Hits und sie führt die Charts an.

Die Popkünstlerin verarbeitet Mobbingerfahrungen in ihren Songs und trotzt Kritikern. Selbst als ihre Dankesrede bei den MTV Video Music Awards 2009 von Rapper Kanye West unterbrochen und ihr das Mikrophon aus der Hand gerissen wird, bewahrt sie einen kühlen Kopf. Ausverkaufte Konzerttouren und zahlreiche Auszeichnungen wie der Grammy Award für das „Album des Jahres“ folgen.

Taylor Swift wehrt sich gegen Auflagen von Streamingdiensten und wendet sich sogar gegen ihre Plattenfirma. Im Jahr 2019 verliert sie die Rechte an ihren ersten sechs Alben. Ihre Versuche, die Aufnahmen zurückzukaufen, scheitern kläglich. Doch sie gibt nicht auf und nimmt die Alben als „Taylor’s Version“ neu auf.

2023 verkündet Taylor Swift dann eine Welttournee. Mit „The Eras Tour“ spielt sie unter anderem Konzerte in Europa und Großbritannien. Die Sängerin markiert mit jedem Album eine neue Ära, um damit eine bestimmte Ästhetik, Gefühlslage und Erfahrung zu vermitteln. Außerdem versteckt sie Botschaften in ihren Songs und Musikvideos, sogenannte Easter Eggs. Sie experimentiert mit Genres wie Indie und Folk.

Bei Auftritten von Taylor Swift bebt sogar die Erde. Zwei Konzerte in der US-Stadt Seattle sollen seismische Aktivitäten verursacht haben, die einem Erdbeben der Stärke 2,3 entsprechen. Die Popsängerin bricht Rekorde und hat mehr Nummer-Eins-Alben als jede andere Künstlerin in der Geschichte der US-Charts herausgebracht.

Impressum

Fotos über ZDF-Kommunikation
Telefon: (06131) 70-16100 oder E-Mail: pressefoto@zdf.de

 

ZDF-Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2024 ZDF

 

Kontakt

Name: ZDF-Presseportal
E-Mail: presseportal@zdf.de