ZDFkultur

Eine Plattform für Kultur in all ihren Facetten

ZDFkultur ist das digitale Kulturangebot des ZDF.  Copyright: ZDF/Brand New Media
ZDFkultur ist das digitale Kulturangebot des ZDF. Copyright: ZDF/Brand New Media

Ob Kunst, Literatur, Musik, Comedy oder Debatten: Das digitale Kulturangebot des ZDF bündelt und produziert Inhalte aus diversen Genres der Hoch- und Popkultur. Nutzerinnen und Nutzer sind auf zdfkultur.de eingeladen, besondere Konzerte zu erleben und durch virtuelle Ausstellungen zu schlendern; sie können in kurzweiligen Porträts prominente Persönlichkeiten aus der Kulturbranche kennenlernen, individuell zugeschnittene Buchempfehlungen abrufen oder einen Einstieg in aktuelle Diskurse finden. Im Februar 2019 als Rubrikenseite der ZDFmediathek gestartet, baut ZDFkultur sein Angebot kontinuierlich aus. Die linear ausgestrahlten Kulturprogramme der Senderfamilie werden bei ZDFkultur digital neu kuratiert; eigens produzierte Formate erweitern das Spektrum. Außerdem präsentiert ZDFkultur non-lineare Inhalte auf Facebook, YouTube und Instagram.

Interaktive Module

Zum Portfolio von ZDFkultur gehören, neben klassischen Angeboten wie Konzertmitschnitten, Opern- und Theateraufzeichnungen, die interaktiven Online-Module "Geheimnis der Bilder", "Digitale Kunsthalle" und "Dein Buch". Diese bieten einen spielerisch-informativen Zugang zu Kunst und Literatur: In der "Digitalen Kunsthalle" stehen den Besucherinnen und Besuchern wechselnde virtuelle Ausstellungen offen, die in Zusammenarbeit mit namhaften Kulturinstitutionen entwickelt werden. Mit dem Online-Tool "Dein Buch" finden Lesebegeisterte durch eine schrittweise Eingrenzung ihrer Lektürewünsche zum nächsten Lieblingsbuch. Die Buchtipps stammen von den Literaturspezialisten von 3sat und ZDF, externen Fachleuten und jungen Nachwuchsexperten für Kinder- und Jugendliteratur. Im "Geheimnis der Bilder" schließlich können alle Kunstinteressierten spannende Geschichten über ausgewählte Werke aus den Sammlungen großer deutscher Museen erfahren.

Webreihen

ZDFkultur produziert auch eigene Webvideoformate: Das Themenspektrum reicht von bildender Kunst, Theater, Literatur und Musik über Comedy und Kino bis hin zu gesellschaftlichen Debatten. So reden in der Reihe "FilmFrauen. Die Interviews" prominente Regisseurinnen, Schauspielerinnen und Drehbuchautorinnen Klartext über ihre Erfahrungen im Filmbusiness. Das Format war für den Grimme-Preis 2020 nominiert. Beim innovativen Debattenformat "13 FRAGEN" diskutieren Moderator Jo Schück und Moderatorin Salwa Houmsi mit ihren Gästen auf einem großen Spielfeld 13 gesellschaftlich brisante Fragen. Und in dem Erfolgsformat "GERMANIA" erzählen prominente Deutsche mit ausländischen Wurzeln, wie sie aufgewachsen sind, wie sie Karriere gemacht haben und was Heimat für sie bedeutet. Mit "Bosetti will reden" präsentiert Sarah Bosetti, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2021, für ZDFkultur Kabarett am Puls der Zeit.

Social Media

Auf Facebook ist ZDFkultur bereits seit dem Start aktiv und verzeichnet dort mehr als 215.000 Abonnentinnen und Abonnenten sowie zuletzt durchschnittlich acht Millionen Videosichtungen im Monat. Seit Juni 2020 ist ZDFkultur mit dem Angebot "around the word" zu Sprachkulturen auch auf Instagram vertreten und hat dort mittlerweile 60.000 Follower. Auch auf YouTube soll das Social-Media-Angebot (neben den bereits bestehenden Formaten "13 Fragen" und "Germania") ausgeweitet werden.

Kulturpartnerschaften

Ermöglicht wird das umfassende Angebot von ZDFkultur auch durch Partnerschaften mit renommierten Museen und anderen Kultureinrichtungen. Seit dem Start hat ZDFkultur die Zahl seiner Kulturpartner von 35 auf 51 ausgebaut. Durch diese starke Vernetzung will das ZDF exklusive Programmerlebnisse ermöglichen und die deutsche Kulturlandschaft weiter stärken. Bei ZDFkultur findet die kulturelle Vielfalt des Landes ein neues digitales Zuhause.

ZDFkultur in Zeiten von Corona

Um den Nutzerinnen und Nutzern in Zeiten des Corona-Lockdowns erweiterten Zugang zu Kulturangeboten zu ermöglichen, hat ZDFkultur seit Frühjahr 2020 mehrere Formate auf die Beine gestellt: Für "Literatur Session" lasen Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie etwa Herta Müller und Sebastian Fitzek aus ihren Werken. Gemeinsam mit 3sat präsentierte ZDFkultur das vom Theater Oberhausen realisierte Projekt "DIE PEST – eine Miniserie" nach dem Roman von Albert Camus. Und neben der zweiten Staffel "hope@home" stellte ZDFkultur zusammen mit ARTE im Rahmen von "Staatskapelle@Dresden" fünf klassische Konzerte bereit, gemeinsam mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Auch 2021 wird es neue, speziell auf die besondere Situation zugeschnittene Formate geben.

Weitere Informationen:

ZDFkultur in der ZDFmediathek

ZDFkultur auf Facebook

ZDFkultur auf Instagram

Kontakt:

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de