Nachhaltigkeit

Schafe statt Rasentraktoren

Mähen beim ZDF die Wiesen: Schwarzköpfige Fleischschafe; 
Copyright: ZDF/Ulrike Lenz
Mähen beim ZDF die Wiesen: Schwarzköpfige Fleischschafe; Copyright: ZDF/Ulrike Lenz

Auf dem Gelände des ZDF-Sendezentrums weiden seit April 2020 und von nun an ganzjährig rund 80 Schafe. Sie gehören zur Herde des letzten Wanderschäfers in Rheinhessen.

Durch den Beweidungsauftrag leistet das ZDF einen wichtigen Beitrag zum Landschaftsschutz und zur Artenvielfalt. Offenes Grünland wird erhalten und das Nachwachsen von Sträuchern verhindert. Die Grünflächen beweiden zulassem ist zudem kostengünstiger und viel umweltschonender als sie mit Maschinen zu bearbeiten. So können die Kosten für die Pflege der Wiesenfläche um 60 Prozent reduziert und jährlich mindestens 15.000 Euro eingespart werden. Der Boden bleibt intakt, Pflanzen können wieder nachwachsen, und Kleingetier, Insekten und Vögel bleiben geschützt. Die Beweidung trägt auch zum Artenaustausch bei, denn Fell, Hufe und Verdauungstrakte der Tiere dienen als Transportmedium für Pflanzensamen.

Die Weidefläche auf dem ZDF-Gelände beträgt zwölf Hektar.

Weitere Informationen:

Schafe vom Lerchenberg zu Gast im "ZDF-Fernsehgarten" (ab 1:06:06)

Nachhaltigkeit im ZDF

Ansprechpartner:
Presse-Desk, Telefon 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de