Grundgesetz und Mauerfall

#unserefreiheit: ZDF lässt Bürger zu Wort kommen

Welche Grundrechte sind wichtig? Und was bedeutet uns Freiheit heute? Antworten auf diese Fragen sind seit 23. Mai 2019, dem 70. Jahrestag des Grundgesetzes, unter dem Hashtag #unserefreiheit zu finden. Unter diesem Label wächst auf den Web- und Social-Media-Seiten des ZDF noch bis 9. November 2019, dem 30. Jahrestag des Mauerfalls, ein reichhaltiges Angebot.

Auf der Facebook-Dachseite des ZDF wird in der größten Social-Media-Kampagne in der Geschichte des Senders seit 23. Mai 2019 jeden Tag ein neuer Beitrag zum Thema gepostet: interessante Fakten, Zitate, Statements, Clips – immer verbunden mit dem Aufruf, darüber auch zu diskutieren. Bislang gingen mehrere zehntausend Kommentare auf der ZDF-Facebook-Seite dazu ein. In der ZDFmediathek wird zeitgleich in einem eigenen Themenbereich ein breites Video-on-Demand-Angebot gebündelt.

Aus den Nachrichten, die im ZDF eingingen, und den ganz persönlichen Geschichten der Menschen im Land ist die Dokumentation "Am Puls Deutschlands – #unserefreiheit" mit Jochen Breyer entstanden. Die Doku war am 3. Oktober 2019 im ZDF zu sehen und ist noch bis 3. Oktober 2020 in der ZDFmediathek verfügbar.

"Es geht um Demokratie, um Freiheit"

"70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall haben einen inneren Zusammenhang: Es geht um Demokratie, um Freiheit", sagt ZDF-Chefredakteur Peter Frey. "Unter #unserefreiheit spannen wir den zeitlichen Bogen: Was bedeutet dieses Grundgesetz? Und wie ist die Einheit auch mit Blick auf die gemeinsamen Werte verlaufen? Wird unser Land dem Anspruch gerecht, den dieses Grundgesetz definiert?" Durch aktuelle Beiträge belebt das ZDF die Debatte und erinnert daran, wie das Fundament unserer Demokratie gestaltet ist.

 

Weitere Informationen:

#unserefreiheit in der ZDFmediathek

Doku "Am Puls Deutschlands – #unserefreiheit" in der ZDFmediathek

#unserefreiheit bei facebook.com/ZDF

Pressemappe zu #unserefreiheit

Pressemappe zu 30 Jahre Mauerfall

 

Ansprechpartner:

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de