Jugendmedienschutz

Was macht die ZDF-Jugendschutzbeauftragte?

Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz zu vermitteln, ist ein Kernanliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Copyright: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz zu vermitteln, ist ein Kernanliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Copyright: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Es ist ein Kernanliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz zu vermitteln und sie vor schädlichen Medieninhalten zu schützen.

Der gesetzliche Jugendmedienschutz ist in einem eigenen Staatsvertrag geregelt, der sich auf Fernsehen, Radio und Internet bezieht. Hier ist auch die Pflicht zur Bestellung eines oder einer Jugendschutzbeauftragten geregelt.

Da das ZDF den Jugendmedienschutz als Grundelement seiner gesamten Arbeit und Qualitätsmerkmal seiner Programme begreift, hat es eigene, weit über das vom Gesetz vorgegebene Maß gehende Vorschriften entwickelt, die im Programm konsequent umgesetzt werden.

Beratung des Intendanten und der Programmmacher

Die ZDF-Jugendschutzbeauftragte Karin Breckwoldt, die seit 2013 im Amt ist, kontrolliert die Einhaltung dieser Vorschriften. Zu ihren Hauptaufgaben gehört es, den Intendanten und die Programmmacher des Senders in allen Fragen des Jugendmedienschutzes zu beraten – von der konkreten Programmgestaltung über die Programmplanung bis hin zum Programmeinkauf. Sie arbeitet weisungsfrei und steht im ständigen Erfahrungs- und Informationsaustausch mit den Programmbereichen. Nicht zuletzt bearbeitet sie externe Anfragen und Beschwerden.

Ein weiterer wichtiger Bereich ist der präventive Jugendmedienschutz – zum Beispiel im Rahmen der Initiative "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht". Ziel ist die Vermittlung von Medienkompetenz, ohne die ein moderner und vor allem effektiver Jugendmedienschutz in Zeiten von Internet und Smart-TVs nicht möglich ist.

 

Weitere Informationen:

Kinder- und Jugendmedienschutz im ZDF

Jugendmedienschutz-Staatsvertrag

Richtlinien für den Jugendmedienschutz im ZDF

ARD/ZDF-Leitfaden zum Jugendmedienschutz

Kriterien zur Sicherung des Jugendmedienschutzes

Medienratgeber "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht"

Das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm

 

Ansprechpartner:

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de