20.07.2016, 12:10 Uhr - Reportagen/Dokumentationen, Serien, Magazine/Interviews

"Die Aroma-Trickser": "planet e." im ZDF über "Die Täuschungen der Lebensmittelindustrie"

Tonnenweise Aroma für die Eis- und Backwarenindustrie
Copyright: ZDF/Dennis Mätzig

Im Eis werden statt echter Vanilleschoten billige Industrie-Aromen eingesetzt. Das ist eine der Erkenntnisse aus der "planet e."-Dokumentation "Die Aroma-Trickser", die am Sonntag, 24. Juli 2016, 16.30 Uhr, im ZDF "Die Täuschungen der Lebensmittelindustrie" in den Blick nimmt.

In Sachen Vanille-Eis findet Lebensmittelkontrolleur Bernd Stumm bei Eisdielen-Kontrollen in Köln immer wieder falsch deklarierte Ware. Kein Wunder: Die Schummler machen damit guten Profit, denn echte Vanille ist fast dreißig- bis fünfzigmal so teuer wie die Geschmackszusätze aus der Fabrik.

"planet e." blickt hinter die Kulissen der Aroma-Industrie und zeigt, wie im Labor neue Geschmäcker kreiert werden. Denn immer mehr Lebensmittel sind mit Aromen versetzt. Etwa 2400 von der EU zugelassene Stoffe gibt es: Sie stammen aus der Natur oder werden im Labor hergestellt, zum Beispiel auf der Basis von Rohöl. Synthetische Geschmacksstoffe kosten nicht nur einen Bruchteil so viel wie echte Gewürze oder Früchte, sondern sie garantieren der Lebensmittelindustrie auch einen stets gleichbleibenden Geschmack ihrer Produkte.

Aroma-Hersteller machen ein gutes Geschäft: Umsätze im Aroma-Weltmarkt addieren sich auf rund 10 Milliarden US-Dollar. "planet e." stellt einen Betrieb vor, der Aromastoffe für die Lebensmittelindustrie kreiert und liefert – vor allem für Spirituosen- und Limonadenhersteller. Den Einsatz von Aromastoffen sehen die Aroma-Hersteller als selbstverständlich und völlig unschädlich an.

Viele künstliche Aromen kommen aus dem Ausland: In Norwegen wird Vanillin nicht aus Vanilleschoten, sondern aus Baumrinden gewonnen, in China gibt es die weltweit größten Hersteller von synthetischen Aromastoffen.

https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e-auf-neuem-sendeplatz/

http://planete.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Mainz, 20. Juli 2016
ZDF Presse und Information