15.04.2020, 11:33 Uhr - Film

Fünf französische Free-TV-Premieren

Start mit "Die Sch'tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen"


"Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen": Valentin (Dany Boon, 2.v.r.) mit seinem Vater (Pierre Richard, l.), seiner Schwägerin (Valérie Bonneton, 2.v.l.), seiner Mutter (Line Renaud, M.) und seinem Bruder Gustave (Guy Lecluyse, r.).
Copyright: ZDF/David Koskas

Im April und Mai 2020 präsentiert das ZDF am Sonntagnachmittag fünf französische Free-TV-Premieren. Den Auftakt macht die Komödie "Die Sch'tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen". Der Film um die sympathische Sippe aus dem Norden Frankreichs ist am Sonntag, 19. April 2020, 14.50 Uhr, im ZDF zu sehen und ab diesem Tag bis Montag, 18. Mai 2020, auch in der ZDFmediathek abrufbar. Dany Boon, selbst im Departement Pas-de-Calais geboren, ist nicht nur der Star des Films, sondern auch Autor, Regisseur und Ko-Produzent der pointierten Satire auf die liebe Familie und schöner Wohnen. Neben der synchronisierten Fassung bietet das ZDF auch den französischen Originalton an.

Valentin Duquenne (Dany Boon) und seine Frau Constance (Laurence Arné) leben als erfolgreiche Möbeldesigner in Paris. Valentin hat seine Familie, die Sch'tis, vor Jahren in seiner Heimat im Pas-de-Calais zurückgelassen und seitdem verheimlicht. Der Presse und Öffentlichkeit gegenüber verkauft er sich als Waisenkind, das vergeblich auf die Rückkehr seiner verschollenen Mutter wartet. Im Grand Palais soll nun eine Retrospektive der Entwürfe von Valentin und Constance gefeiert werden. Doch Unheil naht: Valentins Familie will den großen Künstler in Paris besuchen.

Weitere Filme der Reihe mit französischen Free-TV-Premieren sind: "Zum Verwechseln ähnlich" (Sonntag, 26. April 2020, 15.00 Uhr, im ZDF; Sonntag, 26. April 2020, bis Montag, 25. Mai 2020, in der ZDFmediathek), "Der Wein und der Wind" (Sonntag, 3. Mai 2020, 14.45 Uhr, im ZDF; Sonntag, 3. Mai 2020, bis Samstag, 9. Mai 2020, in der ZDFmediathek), "Madame" (Sonntag, 10. Mai 2020, 15.05 Uhr, im ZDF; Sonntag, 10. Mai 2020, bis Sonntag, 17. Mai 2020, in der ZDFmediathek) und "Alibi.com" (Sonntag, 17. Mai 2020, 15.05 Uhr, im ZDF; Sonntag, 17. Mai 2020, bis Samstag, 23. Mai 2020, in der ZDFmediathek).

Alle Filme stehen für akkreditierte Journalisten zur Ansicht im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Die Videos in der ZDFmediathek sind zum Embedding freigegeben. Weitere Informationen: https://kurz.zdf.de/Gb7B/ 

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/franzoesischefilme

Pressemappe: https://kurz.zdf.de/YMS/

https://instagram.com/ZDFmediathek

https://twitter.com/ZDFpresse

 

Mainz, 15. April 2020
ZDF Presse und Information