26.10.20, 11:56 Uhr - Preise Preise

"König Bansah und seine Tochter" prämiert

Dokumentarfilmpreis GRANIT für ZDF-Koproduktion

Katharina Bansah (l.) setzt sich auf der Reise mit ihrem Vater in sein Königreich in Ghana mit ihren afrikanischen Wurzeln auseinander.
Copyright: ZDF/Marcus Winterbauer

Die ZDF-Koproduktion "König Bansah und seine Tochter" von Agnes Lisa Wegner ist am Samstag, 24. Oktober 2020, bei den Hofer Filmtagen mit dem Hofer Dokumentarfilmpreis GRANIT geehrt worden. Die Jury begründete die Auszeichnung unter anderem damit, dass "aus einer zunächst klassisch erzählten Geschichte eine Parabel von Rollenklischees und Rollenfindung wird, die neue Perspektiven eröffnet, um Stereotype und Klischees abzubauen". Komplexe Themen wie Identität und Heimat würden so auf unterhaltsame Art für ein größeres Publikum aufbereitet.

In Ludwigshafen am Rhein lebt ein Mann, der eine kleine Kfz-Werkstatt betreibt und gleichzeitig König für rund 200.000 Menschen in Ghana ist: König Céphas Bansah, seit 1970 in Deutschland, regiert sein Volk von Deutschland aus. Seine Tochter Katharina (39) ist in Ludwigshafen geboren und aufgewachsen. Sie ist selbständige Grafikdesignerin, feministischer Freigeist, Künstlerin, Hippie und eben: Königstochter. Vater und Tochter reagieren unterschiedlich auf die wachsende Ablehnung der weißen Mehrheitsgesellschaft in Deutschland. Der königliche "Exot" setzt auf Assimilation und finanziert auf diese Weise wichtige Hilfsprojekte in Ghana. Katharina dagegen will aufhören, sich als Deutsche zu beweisen. Nach langer Zeit begleitet Katharina ihren Vater in sein Königreich nach Ghana. Auf dieser eindrücklichen Reise sieht Katharina ihren Vater mit anderen Augen und erkennt, welche Rolle ihre ghanaische Seite für sie spielt.

"König Bansah und seine Tochter" ist eine Produktion der kurhaus production (Produzenten: Christoph Holthof und Daniel Reich), in Ko-Produktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel, gefördert von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg. Die ZDF-Redaktion hat Christian Cloos. Ein ZDF-Sendetermin steht noch nicht fest.

Die in Hof ansässige Hermann und Bertl Müller-Stiftung vergibt seit 2015 den mit 7.500 Euro dotierten Preis für den besten abendfüllenden Dokumentarfilm aus deutscher Produktion.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/koenigbansahundseinetochter

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 26. Oktober 2020
ZDF Presse und Information