02.11.20, 12:20 Uhr - Preise Film Kultur Preise

Drei Preise für Das kleine Fernsehspiel des ZDF


Zebiba und ihr Trainer Käpt'n Ramadan
Copyright: ZDF/Mayye Zayed

Die ZDF-Nachwuchsredaktion Das kleine Fernsehspiel konnte sich am vergangenen Wochenende über drei Auszeichnungen freuen: Unter anderem erhielt der Dokumentarfilm "Lift Like a Girl – Stark wie ein Mädchen" von Mayye Zayed erhielt die Goldene Taube beim Internationalen Leipziger Festival (DOK Leipzig) für Dokumentar- und Animationsfilm (lang).

Von einem staubigen, unprätentiösen Trainingsplatz in Alexandria, Ägypten zu den Olympischen Spielen: Die vierzehnjährige Zebiba (arabisch "Rosine") steht am Scheideweg zwischen Kindheit und Gewichthebemeisterin – trainiert von ihrem engagierten, aber auch unbarmherzigen Trainer, Käpt'n Ramadan, und ihrem eigenen Ehrgeiz. Kann sie den Sprung schaffen?

"Lift Like a Girl – Stark wie ein Mädchen" ist eine Produktion der Cleo Media, Jyoti Film UG (Produzentinnen: Mayye Zayed, Anna Bolster, Anke Petersen) und Rufy's Film in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel. Die ZDF-Redaktion haben Claudia Tronnier und Eva Klöcker.

Der Dokumentarfilm "80.000 Schnitzel" wurde mit einem Partnerpreis des DOK Leipzig ausgezeichnet, dem ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness.

Die Gast- und Landwirtin Berta hat in der Küche ihrer Wirtschaft für ihre Gäste schon Tausende von Schnitzel gebraten. Nun droht dem verschuldeten Hof das Aus. Doch Enkelin Monika entscheidet sich trotz erfolgreich abgeschlossenem Studium und jahrelanger Auslandsaufenthalte, ihr modernes Leben in Berlin hinter sich zu lassen, um den Familienbesitz zu erhalten. Ein Jahr geben sich die beiden für diesen Versuch. Die Filmemacherin Hannah Schweier, ebenfalls Enkelin von Berta und Schwester von Monika, begleitet die beiden Frauen. "80.000 Schnitzel" ist eine Produktion von Zum Goldenen Lamm Filmproduktion, Stefan Sporbert, im Auftrag von ZDF/Das kleine Fernsehspiel. Die ZDF-Redaktion hat Burkhard Althoff.

Bei der Viennale 2020 erhielt der experimentelle Science-Fiction-Film "The Trouble With Being Born" von Sandra Wollner (Buch: Sandra Wollner und Roderick Warich) den Spezialpreis der Jury.

Elli (Lena Watson) ist ein Android und lebt bei einem Mann (Dominik Warta), den sie Papa nennt. Sie lassen sich durch den Sommer treiben, schwimmen tagsüber im Pool, und abends nimmt er sie mit ins Bett. Sie macht ihn glücklich, dazu ist sie da. Er hat sie nach einer Erinnerung erschaffen. Eine Erinnerung, die ihr nichts und ihm alles bedeutet. Für sie ist es lediglich eine Programmierung, der sie folgt – eines Nachts, tief in den Wald hinein, einem verblassenden Echo hinterher. Die Geschichte einer Maschine und der Geister, die wir alle in uns tragen. "The Trouble With Being Born" ist eine Produktion der PANAMA Film (Produzenten: Lixi Frank und David Bohun) in Koproduktion mit The Barricades (Produzentinnen und Produzenten: Astrid Schäfer, Andi G Hess, Viktoria Stolpe und Timm Kröger), ZDF/Das kleine Fernsehspiel und Filmakademie Baden-Württemberg. Die Redaktion haben Burkhard Althoff (ZDF/Das kleine Fernsehspiel) und Susanne Spellitz (ORF).

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/thetroublewithbeingborn, https://presseportal.zdf.de/presse/achtzigtausendschnitzel, https://presseportal.zdf.de/presse/liftlikeagirl

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 2. November 2020
ZDF Presse und Information