Biografien

Natalie Müller-Elmau

Natalie Müller-Elmau
Copyright: ZDF/Jana Kay

3sat-Koordinatorin

Seit 2018 steht Natalie Müller-Elmau an der Spitze des Kultur- und Wissenschaftssenders 3sat. Sie verantwortet die strategische und inhaltliche Ausrichtung und Weiterentwicklung von 3sat sowie die Abstimmung aller Programmfragen mit den Partnern ORF, SRF und ARD. Darüber hinaus ist sie für die ZDF-interne Abstimmung und Steuerung der Programmherstellung für 3sat zuständig. Zur 3sat Koordination im ZDF gehören die Bereiche Programmplanung 3sat, CvD/Genrekoordination, 3sat Kommunikation und 3sat Neue Medien/Geschäftsstelle 3sat. Die 3sat Koordination ist bei der Programmdirektorin des ZDF angesiedelt.

 

Biografie:

20. September 1969  in Düsseldorf geboren 
1989 – 1995  Studium der Amerikanistik, Publizistik und Politikwissenschaft in Mainz, USA und Frankreich, abgeschlossen mit dem Magister Artium 
 

Neben dem Studium Hospitanzen und freie Mitarbeit bei Zeitungen, Hörfunk, Fernsehen und Theater 

1996 – 1997  Redaktionsvolontariat bei der Deutschen Welle in Köln und Berlin 
1997 – 1998  Redakteurin und Moderatorin in der Kulturredaktion des deutschen Hörfunk-Programms der Deutschen Welle
1998 – 2002  Schlussredakteurin, CvD und Reporterin in der HR Aktuelles, Redaktion „hallo Deutschland“, des ZDF 
2002 – 2003  Redakteurin in der Planungsredaktion des ZDF 
2003 – 2006  Referentin des ZDF-Programmdirektors 
2006 – 2008  Leiterin der Sendereihe "Abenteuer Wissen" 
2008 – 2017 Redaktionsleiterin der Zentralredaktion Kultur und Wissenschaft 
seit 01/2018 3sat-Koordinatorin im ZDF

 

Weitere Funktionen

Mitglied im Aufsichtsrat und der Gesellschafterversammlung des Grimme-Instituts

Mitglied im Beirat des Blauen Panther

Mitglied im Hochschulkuratorium der Johannes Gutenberg Universität-Mainz

Mitglied im Kuratorium der Gutenberg Stiftung

 

Publikationen

1995 

"Der amerikanische melting pot-Mythos als Modell nationaler Identität"