sportstudio live

UEFA Frauen-EM / Leichtathletik-WM / DFB-Pokal

"sportstudio live" im ZDF überträgt am Samstag, 23. Juli 2022, 20.15 Uhr, das vierte Viertelfinale der UEFA Frauen-EM zwischen Frankreich und Niederlande.

Von der Leichtathletik-WM in Eugene/Oregon berichtet "sportstudio live" erneut in der Nacht vom 21. auf den 22. Juli 2022, von 2.00 bis 5.00 Uhr.

Vom 11. bis 21. August 2022 überträgt das ZDF an sechs Wettkampftage die European Championships 2022 live.

Zum Auftakt des DFB-Pokals 2022/2023 überträgt das ZDF am Freitag, 29. Juli 2022, 20.15 Uhr, das Erstrundenspiel zwischen dem Drittligisten TSV 1860 München und Borussia Dortmund.

  • ZDF, Sa., 23. Juli 2022, 20.15 Uhr / Fr., 29. Juli 2022, 20.15 Uhr / Do., 11. August 2022, 18.00 Uhr
  • ZDF Mediathek, Sa., 23. Juli 2022, 20.15 Uhr / Fr., 29. Juli 2022, 20.15 Uhr Do., 11. August 2022, 18.00 Uhr

Texte

sportstudio live im ZDF – die nächsten Termine

Samstag, 23. Juli 2022, 20.15 Uhr, ZDF und ZDFmediathek

sportstudio live: UEFA Frauen-EM 2022
Frankreich – Niederlande
Viertelfinale

Moderation: Sven Voss
Reporter: Martin Schneider
Expertin: Kathrin Lehmann
Gast im Studio: Fritzy Kromp

 

Samstag, 23. Juli 2022 / Nacht zum 24. Juli 2022

18.45 bis 22.00 Uhr, ZDF-Livestream auf sportstudio.de und in der ZDFmediathek
unter anderem mit: Start Zehnkampf und Qualifikation Weitsprung (Frauen), 100 Meter Hürden (Frauen)

1.10 bis 5.00 Uhr, ZDF
sportstudio live: Leichtathletik-WM
unter anderem mit: Finale Dreisprung (Männer), 800 Meter (Männer), 5000 Meter (Frauen), Speerwurf (Männer), 4 × 100 Meter (Frauen und Männer)

 

Sonntag, 24. Juli 2022, 17.10 Uhr, ZDF und ZDFmediathek

sportstudio reportage: Milliardengeschäft Fußball – Streitfall Kopfball
Film von Christian Stracke

 

Freitag, 29. Juli 2022, 20.15 Uhr, ZDF und ZDFmediathek

sportstudio live
DFB-Pokal, 1. Runde
TSV 1860 München – Borussia Dortmund

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein
Reporter: Béla Réthy
Produktion: ZDF
Redaktion: Gerrit Schnaar, Martin Heininger
Länge: ca. 180 Minuten

 

Sonntag, 7. August 2022, 17.10 Uhr, ZDF
Ab Sonntag, 7. August 2022, 8.00 Uhr, in der ZDFmediathek

sportstudio reportage: Die Olympischen Spiele 1972 
Zwischen Terroranschlag und Modernität

Film von Tristan Söhngen, Ansgar Pohle und Yorck Polus

Produktion: 7t1 Media
Redaktion: Yorck Polus
Länge: ca. 33 Minuten

 

Donnerstag, 11. August 2022, 18.00 bis 19.00 Uhr und 19.25 bis 20.15 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Erster Wettkampftag

 

Samstag, 13. August 2022, 9.45 Uhr bis 19.00 Uhr und 19.15 bis 20.15 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Dritter Wettkampftag

 

Montag, 15. August 2022, 9.50 bis 13.45 Uhr, 14.03 bis 19.00 Uhr, 19.15 bis 22.40 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Fünfter Wettkampftag

 

Mittwoch, 17. August 2022, 9.50 bis 19.00 Uhr, 19.15 bis 22.40 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Siebter Wettkampftag

 

Freitag, 19. August 2022, 9.50 bis 19.00 Uhr, 19.15 bis 22.40 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Neunter Wettkampftag

 

Sonntag, 21. August 2022, 10.15 bis 17.00 Uhr, 17.05 bis 19.00 Uhr, 19.10 bis 21.45 Uhr, ZDF

sportstudio live
European Championships 2022
Live aus München
Elfter Wettkampftag

 

Freitag, 26. August 2022, 15.05 bis 17.00 Uhr, ZDF

sportstudio live
Biathlon: Sommer-WM
Supersprint Männer, Supersprint Frauen, Übertragung aus Ruhpolding  
Radsport: Deutschland-Tour
Zweite Etappe Meiningen – Marburg

Reporter Biathlon: Christoph Hamm, Herbert Fritzenwenger
Moderation Biathlon: Alexander Ruda / Experte: Sven Fischer
Reporter Radsport: Peter Leissl
Moderation Radsport: Rudi Cerne / Experte: Marcel Kittel

Produktion: ZDF
Länge: ca. 112 Minuten

 

Dienstag, 30. August 2022, 20.15 Uhr, ZDF und ZDFmediathek

sportstudio live
DFB-Pokal, 1. Runde
FC Teutonia 05 Ottensen – RB Leipzig

Moderation: Jochen Breyer
Reporterin: Claudia Neumann

Produktion: ZDF
Redaktion: Gerrit Schnaar, Martin Heininger
Länge: ca. 180 Minuten

UEFA Frauen-EM

Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen (UEFA Women's EURO 2022) wird vom 6. bis 31. Juli 2022 in England ausgetragen. Eigentlich sollte das Turnier bereits 2021 stattfinden, doch auch hier machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung: Die Verschiebung der Fußball-EM der Männer und der Olympischen Spiele von 2020 ins Jahr 2021 ließ eine Verlegung der Frauen-EM ebenfalls um ein Jahr sinnvoll erscheinen – zumal im Sommer 2022 keine terminliche Kollision mit der erst im Dezember stattfindenden Fußball-WM in Katar drohte.

Das Turnier ist ein Highlight im ZDF-Sportsommer 2022. ARD und ZDF übertragen alle 31 EM-Spiele der Gruppenphase und der Finalrunden live in den Hauptprogrammen oder online im Livestream. Beide Sender haben in bewährter Form die EM-Sendetage koordiniert und berichten im Wechsel aus den Turnier-Stadien zwischen Brighton und Manchester. 

Live geht vor

Die Live-Übertragung steht im Mittelpunkt der EM-Berichterstattung. Und doch müssen die Fußball-Fans im ZDF nicht auf begleitende Informationen, Analysen und Statistiken verzichten. Dazu gibt es Fachgespräche im Studio sowie Interviews mit den Protagonisten im Stadion. Vor allem online unter sportstudio.de und in den Sozialen Medien auf Instagram, YouTube, Twitter und TikTok stehen zahlreiche Info-Möglichkeiten und interaktive Tools bereit.

Eingespielt: Das ZDF-EM-Team

Unter der Leitung von EM-Programmchef Andreas Lauterbach tritt ein erfahrenes ZDF-Team in England an. Moderator der Sendungen ist Sven Voss, der die Zuschauerinnen und Zuschauer an den ZDF-Sendetagen aus dem Studio auf dem Mainzer Lerchenberg begrüßt und auf die Begegnungen einstimmt. 

Als Live-Reporter/in sind die ZDF-Frauenfußball-Fachleute Norbert Galeske und Claudia Neumann im Einsatz. Ergänzt wird das Reporter-Duo durch Oliver Schmidt und Gari Paubandt, die parallel angesetzte Spiele in der Gruppenphase im Livestream kommentieren werden.

Mit aktuellen Informationen und Gesprächspartnerinnen meldet sich Katja Streso regelmäßig vom Quartier der deutschen Mannschaft, wo sie das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und den gesamten DFB-Tross stets im Blick hat.

Live und auf Abruf: Die EM online bei sportstudio.de 

Die Livestreams bilden das Herzstück des Online-Angebots zur Frauen-EM im Zweiten – "Online only" heißt es allein bei sechs von zwölf ZDF-EM-Spielen in der Gruppenphase. Für ein besonderes Nutzererlebnis sorgt erneut der ZDF-Highlight-Player, der sich bereits bei der Fußball-EM der Männer 2021 sowie bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 und in Peking 2022 bewährt hat: Die Nutzerinnen und Nutzer können sich im Livestream bei allen Spielen bequem zu den spannendsten Szenen, Toren oder strittigen Schiedsrichterentscheidungen navigieren und alles in Ruhe noch einmal erleben. Aus "live" wird ohne Verzögerung "on demand".

Darüber hinaus gibt es von allen EM-Spielen umfassende Zusammenfassungen, den Spielplan und eine Terminübersicht. Ob am Desktop-PC, Tablet, Smartphone, HbbTV oder über die ZDFmediathek-App: Die Nutzerinnen und Nutzer können von überall mühelos auf alles Wissenswerte rund um die Frauen-Fußball-EM zurückgreifen.

Immer auf dem neusten Stand sind die Fußball-Fans auch mit Social Media: Die sportstudio-Kanäle auf Instagram, Twitter, TikTok und YouTube liefern kompakte Highlight-Clips, hintergründige Geschichten, News und Grafiken. Hier sind auch Meinungen der Zuschauerinnen und Zuschauern zu den Spielen und Übertragungen gefragt. 

Leichtathletik-WM live im ZDF

Die Leichtathletik-WM im US-amerikanischen Eugene ist eines der Topereignisse dieses Sportsommers. Athletinnen und Athleten aus rund 200 Ländern kämpfen in 49 Finals um die WM-Titel. ARD und ZDF berichten vom 15. bis 24. Juli 2022 im täglichen Wechsel live und in Zusammenfassungen aus dem Hayward Field Stadium in Eugene im US-Bundesstaat Oregon. Die USA sind als erfolgreichste Leichtathletiknation der Welt erstmals Gastgeber der Weltmeisterschaft.

Schlaflose Nächte garantiert

In ihren Hauptprogrammen zeigen ARD und ZDF zwischen 2.00 Uhr und 5.00 Uhr in der Nacht knapp 35 Stunden Sport pur. Ralf Scholt und Wilfried Hark in der ARD sowie Peter Leissl und Marc Windgassen im ZDF werden den deutschen Zuschauerinnen und Zuschauer die packenden Sportmomente dieser WM präsentieren.

Vom 18. bis 22. Juli 2022 wird ARD-Experte Frank Buschmann im gemeinsamen "Morgenmagazin" von ARD und ZDF direkt im Anschluss an die Live-Wettkämpfe ab 5.30 Uhr über die Höhepunkte der Nacht berichten. 

Livestream

An sieben von zehn Wettkampftagen wird es in Eugene zwischen 15.00 und 22.30 Uhr deutscher Zeit Vorkämpfe und Entscheidungen in den Lauf- und Gehwettbewerben geben. Diese Wettbewerbe zeigen ARD und ZDF als Livestream in voller Länge in den Mediatheken sowie auf sportschau.de und sportstudio.de.

DFB-Pokal live im ZDF

Auftakt in München: In der ersten Runde des DFB-Pokals tritt Vizemeister Borussia Dortmund beim Drittligisten TSV 1860 München an – und das ZDF überträgt live. Am Freitag, 29. Juli 2022, 20.15 Uhr, startet "sportstudio live" die Berichterstattung vom DFB-Pokalwettbewerb 2022/2023. Im Anschluss an die Live-Partie sind Zusammenfassungen der weiteren Freitagsspiele im ZDF zu sehen, unter anderem von Dynamo Dresden gegen VfB Stuttgart. Als zweites Live-Spiel der ersten Runde überträgt das ZDF am Dienstag, 30. August 2022, 20.15 Uhr, das Heimspiel des Hamburger Regionalligisten FC Teutonia 05 Ottensen gegen Titelverteidiger RB Leipzig.

Der TSV 1860 München hat die vergangene Saison als Tabellenvierter der Dritten Liga abgeschlossen. In der Spielzeit gewannen die Löwen zweimal gegen Borussia Dortmund II – der zweite Sieg sicherte die Qualifikation für den DFB-Pokal. Dort kommt es nun gleich zur Begegnung mit Dortmunds erster Mannschaft, dem dann neu formierten Topteam unter dem neuen alten Trainer Edin Terzić, mit dem der BVB in der Saison 2020/2021 DFB-Pokalsieger wurde.

Die erste Runde des DFB-Pokals 2022/2023 findet vom 29. Juli bis 1. August 2022 statt. Da am selben Wochenende auch der Supercup zwischen dem Deutschen Meister FC Bayern München und dem DFB-Pokalsieger RB Leipzig ausgetragen wird, treten beide Klubs erst am 30. und 31. August 2022 zu ihren Erstrundenspielen im DFB-Pokal an – RB Leipzig bekommt es dann live im ZDF mit dem Hamburger Landespokalsieger zu tun.

Neben den 36 Profiklubs aus der Ersten und Zweiten Bundesliga sind für den DFB-Pokal auch die ersten vier Teams der Dritten Liga sowie die 21 Landespokalsieger plus jeweils einem Team aus den mitgliederstärksten Landesverbänden Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen qualifiziert. Die zweite Hauptrunde folgt im Oktober, die weiteren Runden aufgrund der Fußball-WM in Katar erst im kommenden Jahr.

Ab der neuen DFB-Pokalsaison können sich die Fußballfans auf mehr Live-Spiele im Free-TV freuen: Das ZDF hat gemeinsam mit der ARD die Rechte an 15 Live-Spielen pro Spielzeit erworben plus umfangreicher Nachverwertungsrechte – sowohl fürs klassische Fernsehen als auch für sämtliche digitalen Angebote der beiden öffentlich-rechtlichen Sender.

sportstudio reportage: Die Olympischen Spiele 1972
Zwischen Terroranschlag und Modernität

Olympia 1972 in München ging vor allem durch den fürchterlichen Terroranschlag auf die israelische Mannschaft in die Geschichte ein.

Doch bis dahin überzeugten diese Spiele als völkerverbindendes, weltoffenes und visionäres Fest des Sports. Nur 26 Jahre nach dem 2. Weltkrieg hatte München mit einer begeisternden Eröffnungsfeier ein Zeichen gesetzt und die olympische Idee auf eine neue Ebene gebracht.

Dazu beeindruckte der Gastgeber mit modernsten Sportstätten. Damals mit visionärer Architektur, die auch durch Nachhaltigkeit überzeugte: bis heute ist der überwiegenden Teil noch voll erhalten und genutzt.

In dem Film begibt sich Yorck Polus auf eine Zeitreise zu den Spielen von 1972 und geht dabei der Frage nach: warum eigentlich nicht wieder? Welche Voraussetzungen müssten erfüllt sein, damit so ein Fest des Sports wieder in Deutschland stattfindet und ein ganzes Land begeistert? Knapp eine Woche vor der Eröffnung der European Championships in München trifft er dabei ebenso Olympiasieger von 1972 wie auch Sportlerinnen und Sportler, die ihrem Traum von Olympia alles unterordnen. Ein Leben für das große Ziel, den Traum von den Olympischen Spielen.

"Bolzplatz by Manu Thiele" – wöchentliches Fußballmagazin

"Bolzplatz by Manu Thiele", das neue wöchentliche Fußball-Magazin, ist in der ZDFmediathek und auf dem Youtube-Kanal "sportstudio fußball" zu sehen. Immer dienstags analysiert der Sportjournalist Manu Thiele den zurückliegenden Bundesliga-Spieltag. 

Alles, was man über Fußball wissen muss, bringt wöchentlich "Bolzplatz" auf den Punkt, das neue Fußball-Magazin des ZDF-"sportstudio" mit Manu Thiele. In "Bolzplatz" blickt Manu Thiele über das Geschehen auf den Bundesliga-Plätzen hinaus und arbeitet mit fachkundigen Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern auch wirtschaftliche, gesellschaftliche und sportpolitische Aspekte des Fußballgeschäfts auf. 

Manu Thiele, Jahrgang 1992, ist als Sport-Kommentator und Moderator tätig. Auf seinem gleichnamigen YouTube-Kanal ist er seit sechs Jahren mit Videos rund um den Fußball präsent. Neben Analysen zum Spielgeschehen in der Bundesliga gewährt Thiele seinen Nutzerinnen und Nutzern dort regelmäßig Einblicke in das Fußballgeschäft und bietet auch besonderen Teams aus dem Amateurfußball eine Plattform. Sein Kanal ist eine Co-Produktion von ZDF-"sportstudio" und funk, dem jungen Angebot von ARD und ZDF. "Bolzplatz by Manu Thiele" wird von der KG Media Factory GmbH im Auftrag des ZDF produziert.

Infos zum ZDF-"sportstudio"

Seit Juni 2020 ist die gesamte ZDF-Sportfamilie unter einer Dachmarke vereint, die das renommierte "aktuelle sportstudio" in den Mittelpunkt stellt und die Sendetitel der einzelnen Sportformate entsprechend anpasst.

So sind alle Live-Übertragungen, die früher unter der Marke "ZDF SPORTextra" subsumiert waren, seitdem als "sportstudio live" präsent. Aus der "ZDF SPORTreportage" wurde die "sportstudio reportage" und das Sport-Onlineangebot ist auf der "sportstudio.de" abrufbar. Das "Flaggschiff" des ZDF-Sports läuft weiterhin unter dem Label "das aktuelle sportstudio".

Die Dachmarkenstrategie schließt auch die Social-Media-Kanäle auf Twitter, Instagram, TikTok und YouTube mit ein, die einheitlich unter "sportstudio" zu finden sind.

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann: "Das Konzept stärkt die ZDF-Sportfamilie insgesamt und erhöht den Wiedererkennungswert für die Zuschauer und Zuschauerinnen. 'sportstudio' rückt auch online und auf den Social-Media-Plattformen besser in den Blickpunkt."

Die Konzentration der ZDF-Sportformate auf die Familienmarke "sportstudio" sorgt für ein Alleinstellungsmerkmal und unterstreicht die Genrekompetenz des ZDF-Sports gegenüber den Wettbewerbern.

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport 

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2022 ZDF

Ansprechpartner:

Thomas Hagedorn
hagedorn.t@zdf.de
06131/70.13802

Thomas Stange
stange.t@zdf.de
06131/70-15715