Tanoshii – Das Anime-und MangaVerse

Fan- und Infotainment-Format zu Anime und Manga

"Tanoshii – Das Anime- und MangaVerse" ist das neue Zuhause für Anime- und Manga-Fans ab zwölf Jahren in Deutschland. Das Multi-Plattform-Angebot soll dauerhaft Unterhaltung rund um relevante Titel wie "One Piece", "Pokémon", "Dragon Ball" und alles, was die Szene bewegt, liefern. Social Media-Content ist bereits seit Dienstag, 16. Januar 2024, auf YouTube, TikTok und in der ZDFmediathek online.

  • ZDF Mediathek, ab Mittwoch, 20. März 2024, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek, im KiKA-Player und auf YouTube
  • KIKA, ab Donnerstag, 21. März 2024, 20.35 Uhr, wöchentlich, bei KiKA

Texte

"Wir wollen 'Tanoshii' zum Zuhause für Anime- und Manga-Enthusiasten in Deutschland machen" – Statement von Michael Stumpf

"Tanoshii" ist unser neues Multiplattform-Format, das sich vor allem an die jungen Anime- und Manga-Fans in Deutschland richtet – eine Szene, die in den vergangenen Jahren stetig gewachsen und aus dem heutigen Medienmarkt nicht mehr wegzudenken ist.

Wir haben uns mit dem Format hohe Ziele gesteckt: Wir wollen "Tanoshii" zum neuen Zuhause für junge Anime- und Manga-Enthusiasten in Deutschland machen. Erreichen wollen wir das mit einer Mischung aus kurzen Clips auf Social-Media- und ZDF-eigenen Kanälen und Battle-Shows, in denen Fans in einem spielerischen Wettstreit ihr Wissen präsentieren, ihre Held*innen gemeinsam feiern und sich über Trends und Meinungen austauschen.

Das Besondere: Die Macher*innen vor und hinter der Kamera kommen alle aus der Anime- und Mangaszene und sind teilweise selbst Content-Creator mit eigenen Communitys. Nino Kerl alias Ninotaku ist dabei unser bekanntester Host. Wir publizieren mehrmals wöchentlich auf unterschiedlichen Plattformen: auf zdftivi.de, bei KiKA, auf YouTube und TikTok.

Die erste Idee zu "Tanoshii" entstand bereits 2021. Seitdem haben wir die Grundidee ständig weiterentwickelt, haben Kontakt in die Szene, zu Fans, Mangaka und Verlagen aufgenommen. Entstanden ist ein Format, das zusammen mit Anime- und Manga-Fans entwickelt wurde, frei nach dem Motto "aus der Community für die Community".

Für uns in der ZDF-Kinder- und Jugendredaktion schließt sich damit ein Kreis. Denn das ZDF ging schon in den 1970er- und 80er-Jahren voran und brachte mit "Captain Future", "Biene Maja" und "Heidi" japanische Animes erfolgreich ins deutsche Fernsehen. Jetzt sind wir der erste deutsche TV-Sender und Streaminganbieter, der ein Fanformat zu Anime und Manga präsentiert.

 

Michael Stumpf

Leiter der Hauptredaktion Kinder und Jugend

Stab und Besetzung
Regie   Frederik Schnitzler (Battle-Shows) 
Schnitt & Motion Design   Julian Falkner
Art Direction   Julian Canto
Produktionsleitung    Markward Barollo (ZDF), Götz Theilen (FLOW media company GmbH)
Produktion    FLOW media company GmbH
Leitung der Sendung   Dorothee Herrmann (ZDF) 
Redaktion ZDF   Nina von Kettler, Klaus Wersin
Redaktion FLOW media company GmbH   Tim Düsterhöft
Producer FLOW media company GmbH   Stephan Bode
Executive Producer & Redaktionsleitung FLOW media company GmbH   Lucas Lehmann
Moderation    Ninotaku (Nino Kerl)
Creator   Naddel (Nadja Kraft), Ontan (Christian Grünwald), Harut Estevao (Harut Harutyunyan)
Länge   

8 x 15 min (Battle-Shows), 62 x 1 min (Social-Media-Content)

"Tanoshii – Das Anime-und MangaVerse" ist eine Auftragsproduktion des ZDF in Zusammenarbeit mit der FLOW media company GmbH.

Inhalt der Battle-Shows

In Form einer Battle-Show findet "Tanoshii" staffelweise auf YouTube, bei KiKA und in der ZDFmediathek statt. Moderator der Shows ist Nino Kerl von NinotakuTV, einer der größten Creators im Anime- und Manga-Bereich. Pro Show treten jeweils zwei junge Fans im Team mit wechselnden Creators gegeneinander an. In fünf unterhaltsamen Spiel- und Quizrunden müssen sie sich unterschiedlichen und immer wieder überraschenden Herausforderungen stellen, um zu zeigen, wer sich in Sachen Anime und Manga besser auskennt.

Weitere Folgen der Battle-Shows sind für Herbst 2024 geplant. Die Social-Media-Plattformen werden kontinuierlich bespielt.

"Tanoshii" auf Social Media

Mit Content auf TikTok und YouTube thematisiert "Tanoshii" bekannte Titel und Charaktere, befasst sich mit Neuerscheinungen, gibt Geheimtipps und lässt Menschen aus der Szene zu Wort kommen. Schon seit Januar sind mit Nadja Kraft (justnaddel), Harut Harutyunyan (Harut Estevao) und Christian Grünwald (Ontan) bekannte Content-Creators aus der deutschen Anime- und Manga-Szene die Gesichter von "Tanoshii" auf den Social Media-Kanälen. Sie etablieren das Angebot, das sich mit den relevanten Themen der Community auseinandersetzt und diese wertschätzt. Beispielsweise batteln sie sich bei "Wusstest du schon?" und checken, wer am meisten Nerd-Wissen zu beliebten Titeln hat. In "1 aus 4" geben sie ihr persönliches Ranking darüber ab, welcher von vier Titeln am besten gezeichnet ist und bei "Anime vs. Manga" bewerten sie, was aus ihrer Sicht bei welchem Franchise besser abschneidet. Weitere Themen sind do it yourself-Tipps von Harut zum Thema Zeichnen, Japan-Wissen, Hot Takes oder News und Trends aus der Szene.

Interviews/Statements der Moderatoren mit Biografien

Nino Kerl

Was ist für dich das Besondere an "Tanoshii"

Ich finde es großartig, dass das Thema Anime künftig auch bei KiKA und dem ZDF ein Zuhause findet. Eine Art Homecoming – flatterte die Anime-Serie "Die Biene Maja" doch schon in den 70er-Jahren durchs ZDF-Programm. Damit wird das Genre nicht nur weiter aus seinem einstigen Nischen-Dasein gezerrt, vielmehr werden auch junge Zuschauerinnen und Zuschauer auf Anime und Manga aufmerksam. So wie ich in meiner Kindheit. 

 

Was macht das Thema für dich persönlich interessant? 

Stichwort Kindheit: Ich schaue Anime, seitdem ich ein kleiner Bub war. Damals wusste ich noch nicht mal, dass es sich um japanische Produktionen handelt. Anime begleitet mich bereits mein ganzes Leben, ob nun als Fan oder beruflich. Im Januar dieses Jahres feierte mein Anime-YouTube-Kanal NinotakuTV sein zehnjähriges Jubiläum. Der Markt und das Medium mögen sich in den letzten Jahren verändert haben — meine Begeisterung für Anime jedoch nicht.

 

Warum wolltest du unbedingt mitwirken?

Nach meiner Schulzeit wollte ich unbedingt Fernsehmoderator werden. Das war mein großer Traum, mein berufliches Ziel. Nun wird dieser Traum wahr. Und nicht nur das – ich habe wahnsinnig gern mit Kindern zu tun. Und ich liebe Quiz-Shows. Kein Wunder also, dass ich mir den Moderatorenpart sofort gewünscht habe, als ich zum ersten Mal von "Tanoshii" hörte. Die Sendung scheint mir wie auf den Leib geschneidert zu sein. 

 

Biografische Angaben

Nino Kerl, der bereits seit seiner Kindheit Anime-Fan ist, wollte schon immer TV-Moderator werden. Er arbeitete vier Jahre lang als Moderator und Redakteur beim Radio und drei Jahre lang als Videospiel-Redakteur bei einer Zeitschrift. Seit zehn Jahren betreibt er den Anime-, Manga und Japan-YouTube-Kanal "NinotakuTV". Nino Kerl war insgesamt elf Mal in Japan, um Reportagen zu drehen. Er ist als Moderator, hin und wieder als Synchronsprecher tätig und wurde als "Nino" aus "Edens Zero" selbst zur Anime-Figur. Er veröffentlichte zwei Bücher, ein drittes erscheint 2024.

 

Christian Grünwald

Für mich ist das Besondere an "Tanoshii", dass damit einer meiner größten Träume in Erfüllung geht. Ich liebe Japan und die Kultur rund um Anime und Manga. Meine Liebe dafür mit anderen teilen zu können, ist mit das Schönste, was es für mich gibt. Derzeit befindet sich die Anime-Community im Wandel: von einer Nische zu einem Alltagsthema. Dabei ist es mir wichtig, dass dieser Wandel voranschreitet und das Verständnis dafür wächst. Ich möchte, dass das Thema so viele Leute wie möglich erreicht, damit noch mehr Menschen die Möglichkeit haben, in die wunderschönen Welten von Anime und Manga abzutauchen.

 

Biografische Angaben

Der 1996 geborene Christian Grünwald, der als "Ontan" bekannt ist, hat nach der Mittleren Reife eine Ausbildung zum CNC-Dreher/Zerspanungsmechaniker absolviert. Er arbeitete fünf Jahre lang als CNC-Dreher. Seit 2021 ist er als Content-Creator im Bereich Anime und Manga tätig.

 

Harut Harutyunyan

In meinem Leben spielen Anime und Manga eine unfassbar besondere Rolle. Sie haben mich nicht nur dazu inspiriert, mit dem Zeichnen anzufangen, sondern auch beruflich immer begleitet. Meine Leidenschaft führte mich zum Kunststudium, welches mich dann wiederum als Kursleiter in die Schule brachte, wo ich das Zeichnen unterrichtete. Nach der Veröffentlichung meines Mangazeichenbuches begann ich schließlich im "Tanoshii"-Team. Hier kann ich alle meine Stärken ausspielen und mein ultimatives Ziel verwirklichen: junge Menschen mit meiner Begeisterung anstecken und ihnen die Schönheit der Mangawelt näherbringen.

 

Biografische Angaben

Der 1993 in Armenien geborene Harut Harutyunyan, bekannt als "Harut Estevao", studierte nach seinem Abitur 2013 Englisch und Kunst auf Lehramt. Zwischen 2018 und 2023 war er als Kursleiter an der Bertha-von-Suttner-Schule in Geesthacht tätig. Sein erstes TikTok-Video veröffentlichte er 2020, sein erstes YouTube Video ein Jahr später. 2022 veröffentlichte er ein Manga-Zeichenbuch. Seit August 2023 ist Harut als Redakteur und Creator bei der Flow Media Company tätig.

 

Nadja Kraft

Ich war schon als Kind absoluter Anime-Fan. Viele Serien haben mich und mein Leben sehr geprägt. Damals waren Anime und Manga aber noch recht unbekannt und nicht wirklich beliebt. Als ich das erste Mal von "Tanoshii" gehört habe, war ich sofort Feuer und Flamme für das Projekt. Als Teil von "Tanoshii" kann ich meine Leidenschaft und Liebe zu Anime und Manga mit anderen teilen. Ich möchte unbedingt daran mitwirken, dass Anime und Manga in Deutschland populärer werden.

 

Biografische Angaben

Die in Kasachstan geborene Nadja Kraft, bekannt als "Naddel", hat 2010 ihr Abitur absolviert. Danach hat sie ein halbes Jahr lang studiert, soziale Praktika gemacht und ein Jahr lang im Krankenhaus gearbeitet, bevor sie in einem Chemielabor anfing. Bereits seit 2016 ist sie als Creator aktiv und war vor allem in den Bereichen Food und Sport tätig. Als sie 2020 auf TikTok aktiv wurde, switchte sie ihr Themengebiet zu Anime, Manga und Volleyball. 2024 machte Nadja ihr Hobby zum Beruf und ist seitdem als Social-Media-/Community-Managerin und Creator für Flow Media tätig.

Weitere Informationen

 

"Tanoshii" auf YouTube, TikTok und in der ZDFmediathek

Impressum

ZDF-Kommunikation
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2024 ZDF

 

Kontakt

Name: Mailin Erlinger
E-Mail: erlinger.m@zdf.de
Telefon: +49 (0)6131 – 70-14588

 

Name: Anja Weisrock
E-Mail: weisrock.a@zdf.de
Telefon: +49 (0)6131 – 70-12154

 

Fotos über ZDF-Kommunikation
Telefon: +49 (0)6131 – 70-16100 oder über https://presseportal.zdf.de/presse/tanoshii