15.04.2020, 16:15 Uhr - Film, Serien

"Better Call Saul": Free-TV-Premiere der Serie


Der frisch gebackene Anwalt Jimmy McGill (Bob Odenkirk) sucht in New Mexico Anschluss.
Copyright: ZDF/Ursula Coyote

Vom Trickbetrüger zum gewieften Anwalt: Ab Freitag, 17. April 2020, 0.50 Uhr, zeigt das ZDF vier Staffeln der Serie "Better Call Saul" als Free-TV-Premiere, jeweils freitags in Doppelfolgen. Der Ableger der Kultserie "Breaking Bad" erzählt die Vorgeschichte des Anwalts Saul Goodman (Bob Odenkirk), der als James "Jimmy" McGill seinen Weg beginnt und zum kriminellen Verteidiger eines Drogenbarons avanciert.

Die Handlung beginnt 2002 in Albuquerque: Der erfolglose Pflichtverteidiger Jimmy McGill, der auf dem zweiten Bildungsweg vom schelmenhaften Kleinkriminellen zum Anwalt aufgestiegen ist, ist in der Kanzlei seines älteren Bruders Chuck McGill (Michael McKean) als Hilfskraft tätig. Obwohl er die ständige Missachtung des erfolgreichen Bruders und dessen Kollegen gewohnt ist, kümmert er sich um  Chuck, nach dessen psychischen Zusammenbruch. Als Anwalt versucht Jimmy, einen großen Fall an Land zu ziehen, doch sein sorgsam ausgetüftelter Plan geht nach hinten los. Ständig in Geldnöten gerät er dabei immer wieder selbst in Konflikt mit dem Gesetz.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de  

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/bettercallsaul

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 15. April 2020
ZDF Presse und Information