17.06.2020, 11:00 Uhr - Film, Kultur, Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Preise, Reportagen/Dokumentationen, Serien, Unterhaltung-Show, Unternehmen

Deutscher Fernsehpreis 2020: ZDF mit 11 Auszeichnungen erfolgreich


ZDF
Copyright: ZDF/Corporate Design

In insgesamt elf Kategorien wurden Produktionen des ZDF mit dem Deutschen Fernsehpreis 2020 ausgezeichnet. "Ich freue mich für alle Beteiligten, deren Leistungen gewürdigt werden", so ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut. "Die große Anzahl an Auszeichnungen zeigt: Das ZDF ist die erste Adresse für die kreativen Köpfe der Branche – in allen Genres." 

Dabei zählt das Ost-West-Drama "Preis der Freiheit" in diesem Jahr zu den großen Gewinnern und konnte gleich in drei wichtigen Kategorien punkten: Hauptdarstellerin Barbara Auer wurde in der Kategorie "Beste Schauspielerin" geehrt; für seine Darstellung in "Preis der Freiheit" (ZDF/Gabriela Sperl Produktion/W&B Television/Wilma Film) sowie im Fernsehfilm "Endlich Witwer" (Produktion: ZDF/Bavaria Fiction, Redaktion: Pit Rampelt) gewann Joachim Król in der Kategorie "Bester Schauspieler". "Preis der Freiheit" konnte auch die Kategorie "Bester Mehrteiler" für sich entscheiden. Verantwortliche Redakteurinnen im ZDF sind Caroline von Senden und Solveig Cornelisen. 

Im Bereich "Fiktion" wurde zudem Ngo The Chau in der Kategorie "Beste Kamera Fiktion" für die zweite Staffel der Serie "Bad Banks" (ZDF/ARTE/Letterbox Filmproduktion/IRIS Productions) geehrt. Die Redaktion im ZDF haben Caroline von Senden und Alexandra Staib in Zusammenarbeit mit dem ARTE-Redakteur Olaf Grunert. 

"heute journal"-Moderatorin Marietta Slomka gewann den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Moderation/Einzelleistung Information" für ihre Interviews im "heute journal". Die Wissenschaftsreihe "Leschs Kosmos" (Redaktion: Christiane Götz-Sobel) mit Prof. Harald Lesch wurde in der Kategorie "Bestes Infotainment" ausgezeichnet; die Satiresendung "heute-show" (Redaktion: Rahul Dasgupta und Horsthelmut Schimkat) um Anchorman Oliver Welke in der Kategorie "Beste Comedy". Regisseurin Andrea Achterberg gewann die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Regie Unterhaltung" unter anderem für ihre Inszenierung der ZDF-Show "Unsere Schätze – Die große Terra X-Show" (Redaktion: Friederike Haedecke, Nadine Kerstan, Johannes Geiger und Constantin Thelen). Die Übertragung des Sportevents "Die Finals 2019" (Redaktion: Achim Hammer) punktete in der Kategorie "Beste Sportsendung". 

Daneben waren auch zwei Dokumentationen erfolgreich: Für "Barfuß ohne Sattel – Die kleinen Reiter von Sumbawa" (Produktion: ZDF/ARTE/7T1 Media; Redaktion: Linde Dehner) wurden Dominic Gill, Angelo Conte und Gordon Kalbfleisch in der Kategorie "Beste Kamera Information/Dokumentation" geehrt. Michael Scheffold bekam den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Bester Schnitt Information/Dokumentation" für "Resistance Fighters – Die globale Antibiotika-Krise" (Produktion: ZDF/ARTE/Broadview Pictures, Redaktion: Martin Pieper). 

Darüber hinaus hat die Jury des Deutschen Fernsehpreises senderübergreifend einen Sonderpreis in der Kategorie "Beste Information" für die Coronaberichterstattung vergeben. Für das ZDF wurden die Nachrichtensendungen "heute" und "heute journal" mit Bettina Schausten als Leiterin der Aktualität ausgezeichnet sowie "auslandsjournal Spezial: Corona Global" mit der Redaktionsleiterin Katrin Helwich. 

Der Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen gestiftet. Seit 2020 ist die Deutsche Telekom zusätzlicher Kooperationspartner. Ausgezeichnet werden herausragende TV- sowie Streaming-Produktionen und deren Macher wie etwa Regisseure, Darsteller, Journalisten oder Autoren. 

Ansprechpartner:

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Die Preisträgersendungen in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/kh8/ 

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 17. Juni 2020
ZDF Presse und Information