17.09.2019, 16:47 Uhr - Dreharbeiten, Film

Drehstart für ZDF-Koproduktion "Viva Forever"

Die fünf Hauptdarstellerinnnen von "Viva Forever" am Ufer des Gardasees: Amalie (Homa Faghiri, v.l.n.r.), Fana (Thandi Sebe), Francesca (Natalia Rudziewicz), Sophie (Ina Maria Jaich) und Luz (Janet Rothe).
Copyright: ZDF/Giulio Tonincelli

Am Gardasee und in Venedig finden derzeit die Dreharbeiten für den Spielfilm "Viva Forever" statt, eine Koproduktion der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel. "Viva Forever" ist der Abschlussfilm von Regisseurin und Autorin Sinje Köhler sowie von Produzentin Kathrin Rodemeier und Produzent Nils Gustenhofen an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Im Mittelpunkt des Films stehen die seit ihrer Schulzeit befreundeten Endzwanzigerinnen Francesca (Natalia Rudziewicz), Luz (Janet Rothe), Amalie(Homa Faghiri), Fana (Thandi Sebe) und Sophie (Ina Maria Jaich). Wie jedes Jahr fahren sie auch diesen Sommer an den Gardasee. Doch von Jahr zu Jahr wird es schwieriger, den Urlaub miteinander zu verbringen – denn jede von ihnen hat mit eigenen Problemen und Erwartungen zu kämpfen. Beim Zusammentreffen im Ferienhaus ist zunächst alles noch so wie früher, schnell wird aber klar, dass sich die Freundinnen im Laufe der Zeit auseinanderentwickelt haben. Als dann Lotte, die sechste im Bunde, plötzlich absagt, ohne einen Grund dafür zu nennen, entsteht viel Raum für Interpretationen. Im vermeintlich harmonischen Urlaubsalltag kommt es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den jungen Frauen, und auf einer Party eskaliert die Situation endgültig.

"Viva Forever" ist eine Koproduktion mit der Filmakademie Baden-Württemberg. Die ZDF-Redaktion hat Varinka Link. Gedreht wird noch bis Mitte Oktober 2019. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/daskleinefernsehspiel

https://twitter.com/ZDF_DKF

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 17. September 2019
ZDF Presse und Information