20.06.2017, 15:55 Uhr - Dreharbeiten, Kinder, Serien

Drehstart für ZDF-Realserie "Dschermeni"

Julius Göze (Yassir), Andreas Steinhöfel (Autor), Sura Demir (Rüyet), Jodyna Basombo (Aminata), Irina Popow (Regie), Michael Sommerer (Moritz) v.l.n.r.
Copyright: ZDF/Patrick Popow

Sechsteilige Kinderserie thematisiert Integration: In Berlin haben am Dienstag, 20. Juni 2017, die Dreharbeiten zu "Dschermeni" begonnen. Die Serie erzählt aus dem Blickwinkel der Protagonisten von der Freundschaft von vier Kindern verschiedener Nationalitäten und Ethnien. Der bekannte Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel schrieb gemeinsam mit Klaus Döring das Drehbuch. Das Format richtet sich an Kinder ab acht Jahren und wird voraussichtlich Ende 2017 bei KiKA ausgestrahlt.

Die Geschichte handelt von der engen Freundschaft der vier Kinder: Dazu gehören der deutsche Junge Moritz, die türkischstämmige Rüyet, deren Familie in dritter Generation in Deutschland lebt, der syrische Flüchtlingsjunge Yassir und das Mädchen Aminata, das mit ihrer Familie in Deutschland Asyl beantragt hat. Doch die Gemeinschaft der zehn- bis zwölfjährigen Kids ist belastet: Yassir und Aminata droht die Abschiebung. Als Verwandte der Kinder aus Not und Leichtsinn in kriminelle Kreise geraten, spitzt sich die Situation zu.

"Dschermeni" ist eine Koproduktion des ZDF mit Tellux-Film, Provobis und Sad Origami. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Katrin Pilz.

http://zdftivi.de

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
oder über https://presseportal.zdf.de/presse/dschermeni

 

 

Mainz, 20. Juni 2017

ZDF Presse und Information