09.03.2018, 20:01 Uhr - Preise, news

Deutsches Fernsehkrimifestival: "Ein Kind wird gesucht" zweimal ausgezeichnet

Die beiden Hauptermittler Ingo Thiel (Heino Ferch), Mario "Ecki" Eckartz (Felix Kramer) sperren die Gegend, in der Mirco S. zum letzten Mal gesehen, wurde ab.
Copyright: ZDF/ Kerstin Stelter

Die ZDF/ARTE-Koproduktion "Ein Kind wird gesucht" wurde beim diesjährigen Deutschen Fernsehkrimifestival in Wiesbaden am Freitag, 9. März 2018, zweimal ausgezeichnet: Neben dem Preis der Publikumsjury des Wiesbadener Kuriers für den Film wurde Heino Ferch als bester Darsteller für seine Rolle als Kommissar Ingo Thiel geehrt.

Als Mircos Eltern morgens nach ihrem Jungen schauen, ist er nicht da. Die alarmierte Polizei beginnt mit der Suche nach dem Kind. Ingo Thiel, Leiter der eingesetzten Sonderkommission, verspricht den Eltern, dass er ihnen ihr Kind zurückbringen werde. Eine langwierige, zermürbende und zuweilen frustrierende Ermittlungsarbeit beginnt.

"Die akribische und beharrliche Polizeiarbeit wird realistisch dargestellt", begründet die Jury des Publikumspreises ihre Entscheidung. "Unser Siegerfilm zeichnet sich durch ein hohes Maß an Spannung und Emotionalität aus."

"Heino Ferchs Kommissar Ingo Thiel führt den Zuschauer durch einen bewegenden Film, der präzise und detailliert die mühselige und oft frustrierende Arbeit der Polizei zeigt. Mit seinem zurückgenommenen Spiel stellt er sich in den Dienst der Geschichte wie ein Polizist in den Dienst der Ermittlungen und öffnet dem Zuschauer den Freiraum, eigene Emotionen zu entwickeln", urteilte die Jury.

Der Film basiert auf wahren Begebenheiten. Das Drehbuch schrieben Katja Röder und Fred Breinersdorfer, Regie führte Urs Egger. Produziert wurde "Ein Kind wird gesucht" von der Lailaps Pictures GmbH, Nils Dünker. Die Ludwigsburger handwritten Pictures, Christopher Sassenrath, Eric Bouley, fungiert als Koproduzent. Günther van Endert ist der verantwortliche ZDF-Redakteur, die ARTE-Redaktion liegt bei Olaf Grunert. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Mainz, 9. März 2018
ZDF Presse und Informtion