30.01.2020, 11:34 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Moderatorenwechsel bei "drehscheibe" und "hallo deutschland"


Tim Niedernolte moderiert künftig "hallo deutschland" und Sandra Maria Gronewald die "drehscheibe" im ZDF.
Copyright: ZDF/Jana Kay

In der jeweils anderen Magazinsendung waren sie bereits vertretungsweise im Einsatz, am Montag, 3. Februar 2020, erfolgt der Wechsel: Die bisherige "hallo deutschland"-Moderatorin Sandra Maria Gronewald moderiert um 12.10 Uhr die "drehscheibe" im ZDF, während der bisherige "drehscheibe"-Moderator Tim Niedernolte ab 17.10 Uhr "hallo deutschland" präsentiert.

Von diesem Tag an sind bei der "drehscheibe" im Wechsel Babette von Kienlin und Sandra Maria Gronewald im Moderationseinsatz – nach ihrem Auftakt am 3. Februar hat Sandra Maria Gronewald ihre erste komplette "drehscheibe"-Woche vom 10. bis 14. Februar 2020. Tim Niedernolte präsentiert in der Woche vom 3. bis 7. Februar 2020 "hallo deutschland" und wechselt sich künftig wöchentlich mit Lissy Ishag ab, die seit Juli 2013 das News- und Boulevardmagazin im ZDF moderiert.

Seit 2011 war Sandra Maria Gronewald feste Moderatorin bei "hallo deutschland" im ZDF, seit 2015 begrüßte Tim Niedernolte die Zuschauer verlässlich zur "drehscheibe" im ZDF. Bereits seit 22 Jahren und von Beginn an bei der "drehscheibe" als Moderatorin aktiv ist Babette von Kienlin.

"Seit fast zwei Jahren arbeiten wir nun in einer gemeinsamen redaktionellen Einheit, um den inhaltlichen und personellen Austausch zwischen 'drehscheibe' und 'hallo deutschland' zu stärken", sagt Renate Lintz-Berkessel, Leiterin der Redaktion "Tagesmagazine Mainz". "Da freut es uns, dass wir die so geschaffenen Wechselmöglichkeiten nun auch auf den Moderationspositionen realisieren können."

Beide Tagesmagazine erreichten 2019 starke Marktanteile, die sie zu Marktführern in ihren Zeitleisten machen: Die "drehscheibe" war mit 12,7 Prozent Marktanteil und im Schnitt 0,97 Millionen Zuschauern erfolgreich. "hallo deutschland" steigerte den Zuspruch auf 16,9 Prozent Marktanteil und 2,28 Millionen Zuschauern (Marktanteil 2018: 15,9 Prozent).

Die "drehscheibe" bietet montags bis freitags um 12.10 Uhr im ZDF Informationen über die Ereignisse des Tages und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen, insbesondere aus Deutschland und aus der Perspektive der Regionen. Auch Servicethemen sind ein täglicher Schwerpunkt der gut 50-minütigen Sendung. Die erste Ausgabe der "drehscheibe" war am 7. Januar 1998 im ZDF zu sehen. Das Vorgängerformat "Die Drehscheibe" lief von 1964 bis 1982 als Ratgeber- und Boulevardformat im ZDF-Vorabendprogramm.

"hallo deutschland" ist als News- und Boulevardmagazin im ZDF nah dran an den Menschen. Von montags bis freitags um 17.10 Uhr im ZDF präsentiert die knapp 35-minütige Sendung emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Die erste Ausgabe von "hallo deutschland" war am 16. Juni 1997 im ZDF zu sehen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 –70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 7016100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/drehscheibe und https://presseportal.zdf.de/presse/hallodeutschland

Biografische Angaben zu den Moderatorinnen und dem Moderator:

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/sandra-maria-gronewald/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/tim-niedernolte/

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/babette-von-kienlin

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/lissy-ishag/

"hallo deutschland" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland

"drehscheibe" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/drehscheibe

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 30. Januar 2020
ZDF Presse und Information