23.09.2021, 15:15 Uhr - Dreharbeiten, Serien

neoriginal: ZDFneo dreht Thriller-Serie "Riding in Darkness"

Nicht nur seiner Tochter Victoria (Hanna Ardéhn) tut Pferderanch-Besitzer Tommy (Jonas Karlsson) Schreckliches an, sondern seinem ganzen Umfeld.
Copyright: ZDF/Johannes Bremer

In Stockholm und Umgebung dreht ZDFneo derzeit die Thriller-Dramaserie "Riding in Darkness". Das neoriginal erzählt nach wahren Begebenheiten das grausame Schicksal junger Frauen. Jahrelang werden sie von dem angesehenen Pferderanch-Besitzer Tommy (Jonas Karlsson) missbraucht und manipuliert – bis es ihnen gelingt, sich von ihrem Tyrannen physisch und psychisch zu befreien. 

Die True Crime-Story wird aus den Perspektiven des 16-jährigen Stallmädchens Molly (Saga Samuelsson), von Lotta (Malin Persson), der Ehefrau des Ranch-Besitzers, und deren Tochter Victoria (Hanna Ardéhn) geschildert. Jede einzelne Geschichte ist auf ihre eigene Weise tragisch und emotional, aber gleichzeitig auch hoffnungsvoll und ermutigend. Denn am Ende werden aus den Opfern starke Persönlichkeiten, die sich ihrem Leid entgegenstellen und ihr Schicksal wenden.

"Riding in Darkness" ist eine internationale Koproduktion mit dem schwedischen Sender TV4. Produziert wird die Serie von der schwedischen Produktionsfirma Jarowskij, unter der Verantwortung von Emmy Nyberg. Molly Hartleb und Julia Lindström führen Regie. Die ZDF-Redaktion hat Katharina Kremling. Carina Bernd übernimmt die ZDFneo-Koordination.

Die Dreharbeiten finden bis Ende 2021 statt. Ein Ausstrahlungstermin und die Verfügbarkeit in der ZDFmediathek stehen noch nicht fest.

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 70-12717;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/ridingindarkness

Weitere Dreharbeiten für das ZDF:
https://presseportal.zdf.de/pm/aktuelle-dreharbeiten-des-zdf/ 

Mainz, 23. September 2021
ZDF Presse und Information
https://twitter.com/ZDFpresse