27.09.2019, 11:26 Uhr - Film, Serien

Politthriller "Dengler – Brennende Kälte" ist ZDF-Fernsehfilm der Woche


Dengler (Ronald Zehrfeld) und Olga (Birgit Minichmayr) wollen zur Wohnung der ermordeten Anne – in der Hoffnung, dort weitere Infos zu finden.
Copyright: ZDF/Stephan Rabold

Frei nach dem Roman "Brennende Kälte" von Bestseller-Autor Wolfgang Schorlau zeigt das ZDF am Montag, 7. Oktober 2019, 20.15 Uhr, den Polit-Thriller "Dengler – Brennende Kälte". In der ZDFmediathek ist der Fernsehfilm der Woche schon ab Montag, 30. September, 2019, 10.00 Uhr, verfügbar. In seinem fünften Fall bekommt es Privatdetektiv Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) mit illegalen Waffentests und gefährlichen internationalen Waffengeschäften zu tun.

Unter der Regie von Rick Ostermann spielen neben dem Stammensemble Ronald Zehrfeld und Birgit Minichmayr die Schauspieler Jeanette Hain, Sebastian Urzendowsky, Richard Sammel, Samia Chancrin, Jasna Fritzi Bauer, Max Kupfer, Samuel Schneider, Marie-Lou Sellem, Leonard Kunz, Sebastian Hülk, Jenny Schily, Barnaby Metschurat, Harald Schrott und anderen. Das Drehbuch schrieb erneut der mehrfach preisgekrönte Autor und Regisseur Lars Kraume.

Kurz vor der Hochzeit seines Sohnes in Stuttgart wird Privatdetektiv Georg Dengler, ehemals BKA-Zielfahnder, von Hacker-Aktivistin Olga (Birgit Minichmayr) um Hilfe gebeten. Olgas Freundin Anne (Samia Chancrin), eine Investigativ-Journalistin, hat ihr im Darknet Informationen über geheime Baupläne von Mikrowellen-Waffen, Namenslisten von Bundeswehr-Offizieren und Fotos von gefolterten Männern geschickt. Kurz darauf wird Anne von Unbekannten erschossen. Zeitgleich wird ihr Informant, Bundeswehr-Offizier und Afghanistan-Veteran Florian Singer (Max Kupfer), in einen beinahe tödlichen Unfall verwickelt. Dengler und Olga kommen auf die Spur des von Werner Kempf (Richard Sammel) geleiteten geheimen Fahrenheit-Programms von BND und Bundeswehr. Auch die von Katharina Petry (Jeanette Hain) initiierte Forschung mit Mikrowellen-Waffen der MeySis AG gibt ihnen zu denken. Dengler und Olga stechen in ein Wespennest rund um illegale Waffentests und internationale Waffengeschäfte.

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dengler

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/dengler-brennende-kaelte/

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 27. September 2019
ZDF Presse und Information