11.12.2020, 15:00 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Positive Bilanz im Zeichen der Corona-Krise

ZDF-Intendant zur Selbstverpflichtungserklärung 2019/2020

ZDF
Copyright: ZDF/Corporate Design

Das ZDF hat seine in der "Selbstverpflichtungserklärung 2019/2020" gesetzten Kernziele größtenteils erreicht. Diese positive Bilanz zog ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut am Freitag vor dem Fernsehrat in Mainz. "Als wir unsere Ziele formuliert haben, war die Pandemie noch kein Thema. Dennoch ist es uns gelungen, in der Corona-Krise unsere journalistische und unterhaltende Kompetenz zu beweisen. Das ZDF hat sein Publikum sogar noch vergrößert – dank unserer glaubwürdigen Berichterstattung und unermüdlichen Kreativität und Flexibilität im Programm", so Bellut.

Ein Kernziel war es, die ZDF-Nachrichten online zu stärken, was mit dem Relaunch des Online-Nachrichtenangebots "ZDFheute" erfolgreich gelungen ist. Ein weiteres selbstgestecktes Ziel lautete, mit Zuschauerinnen und Zuschauern intensiver in den Dialog zu kommen, um so den gesellschaftlichen Diskurs anzustoßen – aber auch zu versachlichen. Mit Sendungen wie "Moma vor Ort", "Mima vor Ort" oder "ZDF in…" sei dies gelungen.

Ein weiterer positiver Punkt: Das ZDF hat sein finanzielles Volumen für Auftrags- und Koproduktionen in beiden Jahren weiter gesteigert. "Damit bleiben wir der größte Einzelauftraggeber der deutschen Film- und Fernsehwirtschaft. Im Corona-Jahr 2020 vergeben wir ein Auftragsvolumen von fast 700 Millionen Euro. Wir leisten so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Produktionswirtschaft", sagte Thomas Bellut. 

Link zur "Selbstverpflichtungserklärung 2019/2020": https://kurz.zdf.de/o4io/

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Mainz, 11. Dezember 2020
ZDF Presse und Information