10.01.2018, 12:52 Uhr - Preise, Nachrichten/Aktuelles

ZDF-Familie neunmal für den Deutschen Fernsehpreis 2018 nominiert

Dunja Hayali, Marietta Slomka
Copyright: ZDF/Marcus Höhn, Niko Schmid Burgk [M]

Die ZDF-Moderatorinnen Dunja Hayali und Marietta Slomka wurden in der Kategorie Information (Beste Moderation/Einzelleistung) für den Deutschen Fernsehpreis 2018 nominiert: Dunja Hayali mit ihren Reportagen in der Sendung "dunja hayali" sowie ihrer Moderation des "ZDF-Morgenmagazins" und "heute-journal"-Moderatorin Marietta Slomka für ihre präzisen politischen Interviews.

Insgesamt wurden neun Formate der ZDF-Familie für den Deutschen Fernsehpreis 2018 in den Non-Fiktion Kategorien nominiert.

In der Kategorie "Beste Information" geht "Volksvertreter" (ZDFneo) mit Jo Schück ins Rennen um den Deutschen Fernsehpreis. "ZDFzoom" ist mit dem Film "Gefährliche Verbindungen – Trump und seine Geschäftspartner" als Beste Dokumentation/Reportage beim Deutschen Fernsehpreis vertreten und als Bestes Infotainment die dreiteilige ZDF-"Terra X"-Reihe "Der große Anfang – 500 Jahre Reformation" mit Harald Lesch zum Luther-Jahr.

 

In der Kategorie Unterhaltung bewerben sich um den Deutschen Fernsehpreis für ZDF und ZDFneo die "heute-show"  mit Oliver Welke als Beste Comedy, das "NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann"  als Beste Unterhaltung Late Night und Michael Kessler in "Kessler ist... Wolfgang Bosbach" als Beste Moderation/Einzelleistung Unterhaltung.

"Dein Song" (KiKa/ZDF) steht als Bestes Factual Entertainment auf der Hitliste des Deutschen Fernsehpreises.

In den fiktionalen Kategorien wurde die ZDF-Familie zehnmal nominiert, die Nominierungen wurden im Dezember bekanntgegeben.

Der Deutsche Fernsehpreis wird am 26. Januar 2018 im Palladium in Köln verliehen.

ZDF-Presseportal: http://ly.zdf.de/CTh/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Mainz, 10. Januar 2018
ZDF Presse und Information