16.10.2018, 16:14 Uhr - Film, Serien

Ab 19. Oktober 2018 online: fünf Samstagskrimis vorab in der ZDFmediathek


"Ein starkes Team: Tödlicher Seitensprung": Michael Sanders (Andreas Pietschmann, l.) will den Kommissaren Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck, M.) und Otto Garber (Florian Martens, r.) nicht sagen, wo er am Todestag seiner Frau wirklich war.
Copyright: ZDF/Katrin Knoke

Zum Teil mehrere Wochen vor der TV-Ausstrahlung stellt das ZDF am Freitag, 19. Oktober 2018, gleich fünf neue Samstagskrimis online. Ab 10 Uhr können in der ZDFmediathek unter https://www.zdf.de/filme/samstagskrimi-100.html die folgenden Filme abgerufen werden: "Ein starkes Team: Tödlicher Seitensprung" (TV-Ausstrahlung: 20. Oktober 2018), "Schwartz & Schwartz: Mein erster Mord" (27. Oktober), "Wilsberg: Mörderische Rendite" (3. November), "Stralsund – Waffenbrüder" (10. November) und "Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez" (17. November). Alle Filme sind drei Monate lang in der ZDFmediathek verfügbar.

In "Ein starkes Team: Tödlicher Seitensprung" ermitteln die Kommissare Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck) und Otto Garber (Florian Martens) in der Welt der professionellen Seitensprünge, nachdem in einem Hotel die Leiche einer leichtbekleideten Frau aufgefunden wurde. Das "starke Team" wird in dem Fall, den das ZDF am Samstag, 20. Oktober 2018, um 20.15 Uhr zeigt, erstmals durch die neue Gerichtsmedizinerin Dr. Gabriele Simkeit (Eva Sixt) unterstützt.

"Mein erster Mord" ist der erste Film der neuen Krimireihe "Schwartz & Schwartz", in deren Mittelpunkt zwei Brüder stehen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mads Schwartz (Golo Euler) ist ein hochanständiger Polizist und Familienvater, sein Bruder Andi (Devid Striesow) ein charmanter, aber unzuverlässiger Zeitgenosse, der sich als Detektiv über Wasser hält. Seit Jahren hatten die beiden keinen Kontakt mehr. Doch ausgerechnet bei Mads' erstem großen Fall bei der Berliner Mordkommission taucht sein Bruder wieder auf. Das ZDF strahlt den Krimi am Samstag, 27. Oktober 2018, 20.15 Uhr, aus.

In "Wilsberg: Mörderische Rendite" fühlen Privatdetektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) und sein Freund Ekki (Oliver Korittke) einem unseriösen Vermögensberater auf den Zahn, der Rentner um ihre Ersparnisse bringt. Das ZDF zeigt den Film am Samstag, 3. November 2018, um 20.15 Uhr.

In "Stralsund – Waffenbrüder", im ZDF am Samstag, 10. November 2018, 20.15 Uhr zu sehen, explodiert bei einem Anschlag der Bus einer Kindertagesstätte. Erste Ermittlungen ergeben, dass dafür ausgefeilte, aber veraltete Technik angewendet wurde, ähnlich wie bei einem Terroranschlag der RAF 1991. Die Kommissare Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und Karl Hidde (Alexander Held) ermitteln, was dahinter steckt.

Im neuen Samstagskrimi "Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez" spielen Alice Dwyer und Johann von Bülow ein Ehepaar, das in derselben Branche arbeitet: Yvonne Wills ist Kriminalhauptkommissarin mit Verbindungen in die Berliner Unterwelt, Ehemann Heiko ein angesehener Fallanalytiker. Ihren ersten gemeinsamen Fall verdanken sie dem privaten Besuch eines Tangoabends. Im ZDF ist "Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez" am Samstag, 17. November 2018, um 20.15 Uhr zu sehen.

https://zdf.de/filme/samstagskrimi-100.html

https://presseportal.zdf.de/pm/ein-starkes-team-toedlicher-seitensprung/

https://presseportal.zdf.de/pm/schwartz-schwartz-mein-erster-mord/

https://presseportal.zdf.de/pm/wilsberg-moerderische-rendite/

https://presseportal.zdf.de/pm/stralsund-waffenbrueder/

https://presseportal.zdf.de/pm/herr-und-frau-bulle-tod-im-kiez/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über: https://presseportal.zdf.de/presse/einstarkesteam https://presseportal.zdf.de/presse/schwartzundschwartz https://presseportal.zdf.de/presse/wilsberg https://presseportal.zdf.de/presse/stralsund
https://presseportal.zdf.de/presse/herrundfraubulle

Mainz, 16. Oktober 2018
ZDF Presse und Information