28.11.2017, 14:28 Uhr - Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

Christliches Weihnachts- und Neujahrsprogramm im ZDF

Journalistin Lena Ganschow präsentiert zum ersten Mal eine ZDF-Feiertagsdokumentation und begibt sich auf die Suche nach dem Paradies.
Copyright: ZDF/Alexander Hein

Das ZDF würdigt das Weihnachtsfest in seiner christlichen Bedeutung mit einem umfangreichen Programmangebot. Neben evangelischen und katholischen Gottesdiensten im Advent, an den Weihnachtstagen, Silvester und Neujahr überträgt das ZDF "Urbi et Orbi", den Segen "der Stadt und dem Erdkreis", den der Papst am ersten Weihnachtstag in Rom spricht. Auch das Magazin "sonntags" nimmt in der Adventszeit Bezug auf Weihnachten. In der Feiertagsdokumentation "Die Suche nach dem Paradies" am zweiten Weihnachtstag begibt sich die Journalistin Lena Ganschow auf die Suche nach dem Paradies in Gegenwart und Vergangenheit. Und Andreas Korn fra

Das ZDF würdigt das Weihnachtsfest in seiner christlichen Bedeutung mit einem umfangreichen Programmangebot. Neben evangelischen und katholischen Gottesdiensten im Advent, an den Weihnachtstagen, Silvester und Neujahr überträgt das ZDF "Urbi et Orbi", den Segen "der Stadt und dem Erdkreis", den der Papst am ersten Weihnachtstag in Rom spricht. Auch das Magazin "sonntags" nimmt in der Adventszeit Bezug auf Weihnachten. In der Feiertagsdokumentation "Die Suche nach dem Paradies" am zweiten Weihnachtstag begibt sich die Journalistin Lena Ganschow auf die Suche nach dem Paradies in Gegenwart und Vergangenheit. Und Andreas Korn fragt an Dreikönig: Was ist an diesem Feiertag der gute Grund zu feiern?

Am ersten Advent, Sonntag, 3. Dezember 2017, 9.03 Uhr, beschäftigt sich das Magazin "sonntags" mit der Geduld und dem Warten. In der Sendung wird die Initiative "Anderer Advent" vorgestellt, und es gibt Tipps, wie man mit Stress vor Weihnachten umgehen kann. Auch im anschließenden katholischen Gottesdienst um 9.30 Uhr geht es darum, aus der Hektik der Vorweihnachtszeit herauszutreten und gemeinsam mit der Fernsehgemeinde im Mariendom in Andernach "entschleunigt" den Beginn des Advents zu feiern.

Das Magazin "sonntags" fragt am zweiten Advent, Sonntag, 10. Dezember, um 9.03 Uhr, warum Kaufen glücklich macht. Die Sendung zeigt Menschen zwischen Kaufsucht und Kauflust. Konsumenten, aber auch Experten wie Psychologen oder Werbemacher kommen zu Wort. Der anschließende evangelische Gottesdienst aus Göteborg gedenkt um 9.30 Uhr in der dunkelsten Zeit des Jahres der Heiligen Lucia, einer Lichtgestalt aus Sizilien.

Die Geburt als Herausforderung des Lebens hat die "sonntags"-Sendung am dritten Advent, Sonntag, 17. Dezember, 9.03 Uhr, zum Thema. Der Start ins Leben gelingt häufig nur, weil viele Menschen tatkräftig helfen. "sonntags" will einige dieser helfenden Hände vorstellen, auf die Widrigkeiten aufmerksam machen, die so manche Geburt mit sich bringt, und zeigen, wie sie das Leben der werdenden Eltern verändert. Im anschließenden katholischen Gottesdienst um 9.30 Uhr aus der Stadtpfarrkirche St. Pankratius in Roding soll die Adveniat-Aktion 2017, "Faire Arbeit. Würde. Helfen.", im Mittelpunkt der Predigt und des Gottesdienstes stehen. Es geht um Solidarität der deutschen Katholiken mit der lateinamerikanischen Kirche.

Der evangelische Gottesdienst an Heiligabend, Sonntag, 24. Dezember, 9.30 Uhr, aus der Zionskirche in Bielefeld-Bethel steht unter dem Titel "Willkommen und geborgen". Die stellvertretende Vorsitzende des Rats der EKD, Annette Kurschus, predigt in dem Gottesdienst der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, einer der aktivsten Behinderten- und Sozialeinrichtungen Europas.

In der Christvesper um 22.30 Uhr aus Bad Goisern im Salzkammergut (Oberösterreich) kommt in diesem Jahr ein Weihnachtsspiel zur Aufführung, in dem zwei Engel die Frage diskutieren, was sich Gott dabei gedacht haben mag, in einem ärmlichen Stall als Mensch geboren zu werden. Die Antwort, die am Ende sichtbar wird, führt in die Mitte der christlichen Weihnachtsbotschaft.

Darstellungen aus der Weihnachtskrippe, bekannte Weihnachtslieder sowie eine Meditation über das Kind aus Bethlehem sollen den Zuschauern im katholischen Weihnachtsgottesdienst am ersten Weihnachtstag, Montag, 25. Dezember, 10.45 Uhr, die Botschaft von Weihnachten nahebringen. Anschließend richtet der Papst traditionell eine Friedensbotschaft an die Welt und spendet den Segen "Urbi et Orbi". Diesen überträgt das ZDF live um 12.00 Uhr mit Jürgen Erbacher als Kommentator.

Gibt es das Paradies auf Erden, und wenn ja, wo liegt es? Die Journalistin Lena Ganschow begibt sich in der Feiertagsdokumentation am Dienstag, 26. Dezember, 18.15 Uhr, auf die Suche nach dem Paradies in der Gegenwart und der Vergangenheit. Und sie findet Erstaunliches heraus: Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass wir alle mit zunehmendem Alter ein Stück Paradies in uns selbst finden?

Aus der Gemeinde St. Maria Magdalena in Gernsheim kommt der katholische Gottesdienst am Silvestertag, Sonntag, 31. Dezember, 9.30 Uhr. "Unter einem guten Stern" lautet das Motto der Feier am letzten Tag des Jahres 2017. Traditionell werden in Gernsheim am Silvestertag die Sternsinger gesegnet, bevor sie an den kommenden Tagen den Segen Gottes zu den Menschen bringen.

Der evangelische Neujahrsgottesdienst rundet das christliche Weihnachts- und Neujahrsprogrammangebot des ZDF ab. Im Mittelpunkt des Neujahrsgottesdienstes aus Dresden am Montag, 1. Januar 2018, 10.15 Uhr, steht die Losung für das Jahr 2018: "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Offb 21,6). Das ZDF überträgt den Neujahrsgottesdienst aus der Dresdner Frauenkirche zum zwölften Mal. Die Predigt hält der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm.

Am Dreikönigstag, am Samstag, 6. Januar, 12.05 Uhr, schlüpft Andreas Korn in die Rolle des Pflegepraktikanten im Baby-Hospital in Bethlehem. Am Geburtsort Christi soll keinem Kind Hilfe verweigert werden. Er assistiert bei Untersuchungen und hilft in der Schmunzelgruppe, dem Clownteam, das die Behandlung der Kinder unterstützt.

Pressemappe: http://ly.zdf.de/pfDU/

http://gottesdienste.zdf.de

http://zdf.fernsehgottesdienst.de/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 − 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 − 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/christlichesweihnachtsprogramm

 

Mainz, 28. November 2017
ZDF Presse und Information