16.11.2018, 14:54 Uhr - Film, Dreharbeiten

ZDF dreht Familiendrama "Das Tal der Mörder"

Was hat Gasser (Fritz Karl) mit Eva (Anna Unterberger) vor?
Copyright: ZDF/Bernd Schuller

Im Salzburger Land entsteht derzeit der ZDF-Fernsehfilm "Das Tal der Mörder" mit Anna Unterberger und Fritz Karl in den Hauptrollen: Eine junge Frau arbeitet unter falschem Namen auf dem Hof eines Marmorbruchbesitzers, um die Wahrheit über den Tod ihres Vaters herauszufinden. Regisseur Peter Keglevic inszeniert das Familiendrama nach dem Drehbuch von Dominique Lorenz. In weiteren Rollen spielen Franz Dinda, Gerrit Klein, Franz Buchrieser, Gertrud Roll, Robert Seethaler und andere.

Die Frankfurter Jurastudentin Eva (Anna Unterberger) reist in die Nähe von Salzburg. Sie will Beweise für die Behauptung ihrer kürzlich verstorbenen Mutter Alma (Cornelia Köndgen) finden, dass Marmorbruchbesitzer Anton Gasser (Fritz Karl) Evas Vater vor Jahren ermordet haben soll. Aufgeschreckt durch einen Zeitungsartikel über Gassers Ehefrau, die an derselben Stelle tödlich verunglückt ist, hatte Alma ihre Tochter in die Vergangenheit eingeweiht – und Gasser erneut des Mordes verdächtigt. Eva fasst einen waghalsigen Plan und lässt sich am Hof der Gassers als Haushaltshilfe einstellen. Machtmensch Gasser beginnt, in Eva etwas Besonderes zu sehen. Auch für die Söhne Jakob (Franz Dinda) und Florian (Gerrit Klein) ist sie mehr als eine Angestellte. Eva kämpft gegen ihre ambivalenten Gefühle für die Familie an und ist sich bald nicht mehr sicher, ob Gasser tatsächlich ein Verbrecher ist.

"Das Tal der Mörder" wird im Auftrag des ZDF von der Neue Bioskop Television (Produzenten: Christian Balz und Dietmar Güntsche) hergestellt; gefördert vom Land Salzburg. Der verantwortliche ZDF-Redakteur ist Daniel Blum. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 10. Dezember 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. 

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dastaldermoerder

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 16. November 2018
ZDF Presse und Information