28.04.2016, 14:00 Uhr - Film

"Im Namen meines Sohnes" auf der Jagd nach einem Mörder / Tobias Moretti im ZDF-"Fernsehfilm der Woche"

Claus (Tobias Moretti, l.) und Sohn Sebastian (Merlin Rose, r.) besuchen den Ort, an dem die Leiche des damals zwölfjährigen Hannes gefunden wurde
Copyright: ZDF / Nicolas Maack

"Im Namen meines Sohnes", am Montag, 2. Mai 2016, 20.15 Uhr, im ZDF ist die Geschichte eines Vaters, der seinen Sohn durch ein grausames Verbrechen verloren hat und nicht zur Ruhe kommen kann, weil der Täter über viele Jahre nicht gefunden wird.

Das Drehbuch für den ZDF-"Fernsehfilm der Woche, der auf einem wahren Fall beruht, schrieb Damir Lukacevic, der auch Regie führte. Tobias Moretti spielt den verzweifelten Vater Claus Jansen, Inka Friedrich ist seine Frau Heike.

Basierend auf dem Fall des so genannten "Maskenmannes" erzählt der Film die Geschichte von Claus Jansen, dessen Sohn Hannes 1992 über Nacht aus dem Internat verschwindet. Wenige Wochen später wird der Junge ermordet aufgefunden. Als die Ermittlungen der Polizei im Sande verlaufen, beginnt der Vater, selbst zu ermitteln und macht die Suche nach dem Täter zu seiner persönlichen Mission. Erst als durch die Zusammenarbeit zwischen Claus Jansen und der Polizei der Täter nach 19 endlosen Jahren gefasst wird, kann der Vater sich von seinen Qualen befreien und findet zu Heike und seinem zweiten, inzwischen erwachsenen Sohn (Merlin Rose) zurück.

https://presseportal.zdf.de/pm/im-namen-meines-sohnes/

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Sabine Dreher Telefon: 030 – 2099-1098; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über Telefon 06131/70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/imnamenmeinessohnes

 

ZDF Presse und Information

Mainz, 28. April 2016